Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Sohn betrinkt sich und wirft Messer auf Vater

Granzow Sohn betrinkt sich und wirft Messer auf Vater

In der Prignitz ist ein Trinkgelage zweier Brüder mit einem Polizeieinsatz zu Ende gegangen. Die beiden hatten am Nachmittag gemeinsam getrunken. Doch wenig später eskalierte die Situation. Einer der Männer warf ein Messer auf seinen Vater.

Voriger Artikel
Rocker auf offener Straße in Berlin erschossen
Nächster Artikel
Fünfjährige vor der Rettungswache umgefahren

Symbolbild

Quelle: imago

Granzow. Ein 55-jähriger Mann aus Granzow ist am Donnerstagnachmittag nach einer Attacke auf seinen Vater in die Psychiatrie eines Krankenhauses eingeliefert worden. Der Mann hatte ein Messer auf seinen Vater geworfen, den 79-Jährigen aber verfehlt. Der rief nach dem Vorfall aber die Polizei.

Angefangen hatte es mit einem Trinkgelage in der Küche der Wohnung. Dort hatte der 55-Jährige gemeinsam mit seinem Bruder (52) getrunken. Plötzlich stand er auf und warf das Messer auf seinen Vater, der im benachbarten Wohnzimmer auf dem Sofa saß.

Warum es zur der plötzlichen Gewaltattacke des Mannes kam, ist unklar. Bei ihm wurde ein Alkoholtest durchgeführt, dabei kam der Mann auf einen Wert von 2,28 Promille.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?