Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Steinwurf gegen Asylunterkunft in Jüterbog

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 12. September Steinwurf gegen Asylunterkunft in Jüterbog

Ein Unbekannter hat am Sonntag gegen 4 Uhr einen Stein gegen das Fenster einer Unterkunft für jugendliche, allein reisende Asylbewerber geworfen. Die äußere Scheibe des Fensters wurde dabei beschädigt, verletzt wurde niemand. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Schüsse auf Einfamilienhaus
Nächster Artikel
Pilzsucher (83) verirrt sich: Geschichte einer dramatischen Rettung


Quelle: dpa

Jüterbog: Steinwurf gegen Asylunterkunft.  

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr einen Stein gegen die Fensterscheibe einer Asylunterkunft für allein reisende Jugendliche in Jüterbog geworfen. Das äußere Fensterglas ist dadurch beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Polizisten stellten den Kalksandstein sicher. Das Staatsschutzkommissariat ermittelt nun zu den Hintergründen dieser Sachbeschädigung.

+++

Petkus: 18-Jähriger überschlägt sich mit seinem Auto

Auf der L70 von Petkus nach Wahlsdorf hat sich am späten Sonntagabend gegen 23 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem Dacia überschlagen. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin (27) wurden dabei verletzt. Sie wurden zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Schaden belief sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Waldstadt: Alkoholisierter Autofahrer erwischt

Während einer Verkehrskontrolle in Waldstadt wurde am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr bei dem 48-jährigen Fahrer eines Seat eine Atemalkoholkonzentration in Höhe von 1,94 Promille festgestellt. Nach einer Blutentnahme konnte er die Polizeiwache wieder verlassen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sein Führerschein wurde sichergestellt, er bekam eine Anzeige.

+++

Großbeeren: Zwei Wohnungseinbrüche in der Nacht zu Montag

In der Nacht vom Sonntag zu Montag haben Unbekannte versucht, in zwei Wohnungen in Großbeeren einzubrechen. In beiden Fällen versuchten die Täter, über die Terrassentür in den Wohnbereich einzudringen. In einem Fall waren sie erfolgreich, dort wurde ein Tablet–PC entwendet. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

+++

Baruth: Einbruch in Supermarkt-Büro

Unbekannte sind zwischen Sonnabend, 8 Uhr, und Montag, 10.30 Uhr, in das Büro eines Verbrauchermarktes in Baruth eingebrochen. Die Täter brachen dort einen Schrank auf und entwendeten eine unbekannte Menge Zigaretten. Wie die Täter in das Büro gelangt sind, und wie viele Zigaretten gestohlen wurden, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?