Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Steinwurf gegen Asylunterkunft in Jüterbog

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 12. September Steinwurf gegen Asylunterkunft in Jüterbog

Ein Unbekannter hat am Sonntag gegen 4 Uhr einen Stein gegen das Fenster einer Unterkunft für jugendliche, allein reisende Asylbewerber geworfen. Die äußere Scheibe des Fensters wurde dabei beschädigt, verletzt wurde niemand. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Schüsse auf Einfamilienhaus
Nächster Artikel
Pilzsucher (83) verirrt sich: Geschichte einer dramatischen Rettung


Quelle: dpa

Jüterbog: Steinwurf gegen Asylunterkunft.  

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr einen Stein gegen die Fensterscheibe einer Asylunterkunft für allein reisende Jugendliche in Jüterbog geworfen. Das äußere Fensterglas ist dadurch beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Polizisten stellten den Kalksandstein sicher. Das Staatsschutzkommissariat ermittelt nun zu den Hintergründen dieser Sachbeschädigung.

+++

Petkus: 18-Jähriger überschlägt sich mit seinem Auto

Auf der L70 von Petkus nach Wahlsdorf hat sich am späten Sonntagabend gegen 23 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem Dacia überschlagen. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin (27) wurden dabei verletzt. Sie wurden zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Schaden belief sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Waldstadt: Alkoholisierter Autofahrer erwischt

Während einer Verkehrskontrolle in Waldstadt wurde am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr bei dem 48-jährigen Fahrer eines Seat eine Atemalkoholkonzentration in Höhe von 1,94 Promille festgestellt. Nach einer Blutentnahme konnte er die Polizeiwache wieder verlassen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sein Führerschein wurde sichergestellt, er bekam eine Anzeige.

+++

Großbeeren: Zwei Wohnungseinbrüche in der Nacht zu Montag

In der Nacht vom Sonntag zu Montag haben Unbekannte versucht, in zwei Wohnungen in Großbeeren einzubrechen. In beiden Fällen versuchten die Täter, über die Terrassentür in den Wohnbereich einzudringen. In einem Fall waren sie erfolgreich, dort wurde ein Tablet–PC entwendet. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

+++

Baruth: Einbruch in Supermarkt-Büro

Unbekannte sind zwischen Sonnabend, 8 Uhr, und Montag, 10.30 Uhr, in das Büro eines Verbrauchermarktes in Baruth eingebrochen. Die Täter brachen dort einen Schrank auf und entwendeten eine unbekannte Menge Zigaretten. Wie die Täter in das Büro gelangt sind, und wie viele Zigaretten gestohlen wurden, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?