Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Streit an der Ampel - Radfahrer schlägt Fußgänger bewusstlos

Brandenburg an der Havel Streit an der Ampel - Radfahrer schlägt Fußgänger bewusstlos

In Brandenburg/Havel sind am Montagmittag ein Radfahrer und ein Fußgänger an einer Ampel aneinandergeraten. Der Streit endete für den Fußgänger im Krankenhaus, er wurde von dem Radfahrer bewusstlos geschlagen. Zuvor waren sich beide beim Überqueren der Straße in die Quere gekommen. Die Polizei sucht nun nach dem Gewalttäter.

Voriger Artikel
Um 3000 Euro betrogen
Nächster Artikel
Mutter verteidigt Sohn mit Bierflasche

An dieser Stelle ist es am Montag zu der Konfrontation gekommen.

Quelle: Philip Rißling

Brandenburg an der Havel. Ein 42-jähriger Fußgänger ist am Montagmittag bei einem Streit mit einem Radfahrer vor dem Haupteingang der Sankt-Annen-Galerie in Brandenburg/Havel schwer verletzt worden. Dem 42-Jährigen wurde mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Dem Streit war eine Rempelei zwischen den beiden Männern an einer Ampel vorausgegangen. Der Radfahrer stieß beim Überqueren der Straße gegen den Fußgänger, der ihm entgegenkam. Zunächst stritten die beiden lautstark mitten auf der Straße, der Fußgänger beschwerte sich über das rücksichtslose Verhalten des Radfahrers. Dieser schlug dem 42-Jährigen darauf unvermittelt mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Die Schläge waren so heftig, dass der 42-Jährige bewusstlos zu Boden ging. Zeugen zogen den Mann von Straße. Genau im richtigen Moment, denn die Grünphase für die Autos hatte gerade begonnen. Der 42-Jährige ist mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Der rabiate Radfahrer ist in Richtung Dom geflohen und wird nun mit einer Personenbeschreibung gesucht:

– etwa 25-30 Jahre alter Mann

– 1, 65 Meter groß

– sehr kurz geschorene Haare

– volltätowiert an Armen und Beinen

– große weiße Kopfhörer

- beigefarbenes Muskelshirt

– kurze Cargohose

– knalliges orange /schwarzes Mountainbike

Die Polizei fragt wer den Vorfall, der sich gegen 12.55 Uhr abspielte, beobachtet hat oder Angaben zu dem beschuldigten Radfahrer machen kann. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03381/560-0 oder übers Internet unter www.polizei.brandenburg.de entgegengenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b64c6f70-b8b8-11e6-9964-b73bb7b57694
Kreisreform: Die neuen Kreise in Brandenburg

Dem Land Brandenburg steht eine Kreisgebietsreform bevor. Künftig soll es nur noch neun Landkreise geben und Potsdam als einzige kreisfreie Stadt. Dies sind die neuen Landkreise.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?