Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Strohballen brennen – wohl nach Blitzeinschlag

Unwetter in Werbig Strohballen brennen – wohl nach Blitzeinschlag

Großer Schaden entstand der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark): Bei dem schweren Unwetter in der Nacht zu Sonnabend ist vermutlich ein Blitz eingeschlagen und hat Stroh in Brand gesetzt. 130 Ballen wurden durch das Feuer vernichtet.

Voriger Artikel
B5 bei Nauen nach Unfall gesperrt
Nächster Artikel
Blitz setzt Dachstuhl in Brand

Stroh brennt in Werbig.

Quelle: Julian Stähle

Werbig. Großer Schaden entstand der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark): Bei dem schweren Unwetter in der Nacht zu Sonnabend sind 130 Ballen Stroh abgebrannt.

Vermutlich war während des Gewitters ein Blitz auf dem Hof des Betriebes eingeschlagen und hat das Stroh in Brand gesetzt. Der Notruf ging gegen 00:30 Uhr ein.

Die Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus und konnte Schlimmeres verhindern.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?