Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Strohballen brennen – wohl nach Blitzeinschlag

Unwetter in Werbig Strohballen brennen – wohl nach Blitzeinschlag

Großer Schaden entstand der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark): Bei dem schweren Unwetter in der Nacht zu Sonnabend ist vermutlich ein Blitz eingeschlagen und hat Stroh in Brand gesetzt. 130 Ballen wurden durch das Feuer vernichtet.

Voriger Artikel
B5 bei Nauen nach Unfall gesperrt
Nächster Artikel
Blitz setzt Dachstuhl in Brand

Stroh brennt in Werbig.

Quelle: Julian Stähle

Werbig. Großer Schaden entstand der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark): Bei dem schweren Unwetter in der Nacht zu Sonnabend sind 130 Ballen Stroh abgebrannt.

Vermutlich war während des Gewitters ein Blitz auf dem Hof des Betriebes eingeschlagen und hat das Stroh in Brand gesetzt. Der Notruf ging gegen 00:30 Uhr ein.

Die Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus und konnte Schlimmeres verhindern.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2f0a5060-dd50-11e6-858b-85b911712e00
Bestes Vanilleeis aus kleiner Produktion

Deutschlands bestes Vanilleeis kommt aus Beeskow. Dort wird es in der Küche eines kleinen Kinos hergestellt. Das Eis der „Ice Guerilla“ ist mittlerweile so beliebt, dass Ralf Schulze expandieren muss.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?