Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Suche nach Vermisster endet mit Drogenfund

Brisante Entdeckung in Potsdam Suche nach Vermisster endet mit Drogenfund

Eigentlich waren die Polizisten, die am Samstagnachmittag eine Wohnung in Potsdam-Drewitz durchsuchen wollten, auf der Suche nach einer vermissten Zwölfjährigen. Das Mädchen fanden die Beamten zwar nicht in dem Plattenbau. Sie machten aber trotzdem eine brisante Entdeckung – der Verdächtige stieß sie geradezu mit der Nase darauf.

Potsdam, Fritz-Lang-Straße 52.3683694 13.1422492
Google Map of 52.3683694,13.1422492
Potsdam, Fritz-Lang-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Junge (5) aus Kita ausgebüxt - Erzieher baff


Quelle: dpa

Drewitz. Kommissar Zufall brachte die Polizei am Samstagnachmittag auf die Fährte eines Drogendealers.

Eine Zivilstreife der Potsdamer Polizei überprüfte im Rahmen eines Vermisstenvorgangs aus Berlin die Wohnung eines 20-Jährigen in der Drewitzer Fritz-Lang-Straße. Auf Klingeln und Klopfen reagierte der Mann zunächst nicht, er sprach dann aber mit den Beamten durch die verschlossene Tür und bat um etwas Geduld.

Plötzlich flogen Tüten aus dem Fenster in die Rabatte

Um eine mögliche Flucht der vermissten Zwölfjährigen aus Berlin zu verhindern, sicherten die Beamten den Balkon im Erdgeschoss. Dort angekommen, sahen sie, wie der Beschuldigte mehrere Tüten aus der Wohnung in die Grünanlage vor dem Wohnblock warf. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie die „Flugware“ genauer unter die Lupe nahmen: Es handelte sich dabei um eine größere Menge Marihuana.

Ein Kilo Gras und eine Feinwaage

Die Polizisten durchsuchten daraufhin die Wohnung 20-Jährige und fanden fast ein Kilogramm Marihuana und eine digitale Feinwaage. Die Beamten nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Er wurde aber nach der Beschuldigtenvernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Ermittlungen zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 20-jährigen Potsdamer laufen derweil weiter.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?