Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Taschendiebstahl in Berlin eskaliert

Tritte gegen den Kopf Taschendiebstahl in Berlin eskaliert

Ein Griff in die Jackentasche und die Wertsachen waren weg. Doch das Opfer bemerkte den Diebstahl und nahm die Verfolgung des Täters am Halleschen Tor in Berlin auf – bis der Täter plötzlich zum Reizgas griff und noch ein weiterer Mann dazu kam. Der Taschendiebstahl eskalierte.

Voriger Artikel
Frau klaut Rentnerin die Handtasche
Nächster Artikel
Suche nach 85-Jähriger in Hennigsdorf



Quelle: dpa

Berlin. Beim Versuch, seine gestohlenen Wertsachen zurückzuholen, ist ein Mann am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr in Berlin-Kreuzberg verletzt worden.

Der 21-Jährige hatte im U-Bahnhof Hallesches Tor bemerkt, dass ihm ein Unbekannter in die Jackentasche griff und bestahl, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf.

Der Taschendieb griff ihn daraufhin mit Reizgas an. Als der junge Mann sich wehrte, kam ein zweiter Unbekannter dazu, besprühte ihn ebenfalls mit Reizgas. Doch damit nicht genug, er trat ihm, als er am Boden lag auch noch mehrfach gegen den Kopf. Dann suchten die Täter das Weite.

Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
725be77c-5774-11e7-9415-672071a1a866
Wolkenkunst über Brandenburg

In vielen Teilen Brandenburgs hat das Unwetter am Donnerstag schwere Verwüstungen hinterlassen. In einigen Gegenden sorgten Sturm und Starkregen aber vor allem für beeindruckende Wolkenformationen.

Sollte es eine Rente für ehrenamtliche Feuerwehrleute geben?