Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

Überfall in Berlin Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

Traumatisches Erlebnis für einen Berliner Taxifahrer: In der Nacht zu Sonntag steigt ein Mann zu ihm ins Auto. Doch statt das Fahrziel zu nennen, zieht der Unbekannte eine Schusswaffe und will Geld.

Voriger Artikel
Verdächtiger Koffer am Ostbahnhof
Nächster Artikel
Teenager prügelt Lokführer krankenhausreif


Quelle: dpa

Berlin. In der Nacht zu Sonntag wurde in Berlin-Neukölln ein Taxifahrer überfallen. Der 52-Jährige erschien kurz vor 3 Uhr auf einem Polizeirevjer und zeigte den Überfall, der kurz zuvor stattgefunden haben soll, an.

Der Taxifahrer gab an, dass er am Taxistand der Sonnenallee Ecke Treptower Straße stand, als ein vermeintlicher Fahrgast einstieg. Doch statt das Fahrziel zu nennen, bedrohte er ihn mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Anschließend sprang der Täter aus dem Taxi und flüchtete zu Fuß über die Stuttgarter Straße in Richtung Roseggerstraße.

Der Überfallene blieb unverletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?