Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Taxifahrer prügeln sich um Fahrgäste

Vorfall am Flughafen Schönefeld Taxifahrer prügeln sich um Fahrgäste

Unschöne Szenen gab es in der Nacht zu Freitag vor dem Flughafen Schönefeld (Dahme-Spreewald). Zwei Taxifahrer stritten sich nicht nur verbal, sondern auch mit Fäusten und Pfefferspray um potenzielle Fahrgäste. Statt ins Taxi mussten sie anschließend in den Krankenwagen steigen.

Voriger Artikel
Wittenberge: Radeln mit Schirm ist gefährlich
Nächster Artikel
Unfall nach Wendemanöver auf B 189


Quelle: dpa (Archiv)

Schönefeld. Ein verbaler Streit unter zwei Taxifahrern endete am Flughafen Schönefeld in einem Handgemenge. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Die 35 und 49 Jahre alten Männer hatten sich in der Nacht zu Freitag um Fahrgäste gestritten. Die Auseinandersetzung heizte sich so sehr auf, dass es zu Handgreiflichkeiten kam.

Dabei wurde sogar Pfefferspray versprüht. Die Streithähne mussten anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?