Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Tier ausgewichen, gegen Bäume geprallt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 25. April Tier ausgewichen, gegen Bäume geprallt

Ein VW-Fahrer ist am Montagvormittag in Löpten verunglückt. Er wollte mit seinem Wagen einem Wildtier ausweichen, das plötzlich auf die Straße gelaufen war, und kollidierte in der Folge gleich mit mehreren Bäumen. Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt, an seinem Auto entstand zudem ein erheblicher Schaden.

Voriger Artikel
Langer Stau nach Unfall auf Autobahn
Nächster Artikel
BMW und Smart kollidieren frontal



Quelle: dpa

Löpten: Autofahrer verletzt.  

Ein VW-Fahrer war am Montag gegen 10 Uhr mit seinem Wagen in der Löptener Straße Zur Buchmeierei unterwegs, als plötzlich ein Wildtier auf die Fahrbahn lief. Der Autofahrer wich dem Tier aus, kam dabei aber mit seinem Caddy von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Bäumen. Der 25-Jährige erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. An seinem Fahrzeug entstand zudem ein Schaden von 8500 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

+++

Wildau: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine 74 Jahre alte Autofahrerin kam am Sonntagmittag in einem Kreisverkehr in der Miersdorfer Straße in Wildau mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Die Frau blieb unverletzt, an ihrem Golf entstand ein Schaden von 3000 Euro.

+++

Schönefeld: Kollision mit einem Reh

Auf dem Schönefelder Kreuz kam es am Sonntag gegen 12.30 Uhr zu einem Wildunfall. In der Ausfahrt zur A13 hatte sich ein Reh auf die Fahrbahn verirrt, so dass ein Opel-Fahrer die Kollision nicht mehr verhindern konnte. Personen kamen nicht zu Schaden, das Tier überlebte den Aufprall nicht. Die Schäden am Auto summieren sich auf 1000 Euro.

+++

Waßmannsdorf: Gefälschte Plaketten und Drogen

Nach einem Hinweis von Zeugen stoppten Polizeibeamte am Sonntagnachmittag zwischen Waßmannsdorf und Kleinziethen einen BMW, an dem offensichtlich gefälschte TÜV- und Steuerplaketten angebracht waren. Während der Kontrolle entdeckten die Beamten zudem nicht nur weitere Kennzeichenfälschungen, sondern auch betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Gegen den 61-jährigen Fahrer wird ermittelt. Der BMW und die Funde aus dem Innenraum wurden sichergestellt.

+++

Schönefeld: Berauschter Autofahrer

Polizeibeamte stoppten am Montagmorgen kurz nach 1 Uhr einen Fiat auf der Karl-Marx-Straße in Schönefeld. Der Fahrer war offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs. Ein Drogenvortest bei dem 41-jährigen Mann reagierte positiv auf Kokain, so dass zur Beweissicherung eine Blutprobe veranlasst wurde.

+++

Schönefeld: Drogentest schlägt an

Polizisten kontrollierten am Montagmorgen einen 27 Jahre alten Citroën-Fahrer Am Seegraben in Schönefeld. Ein Drogenvortest bei dem Mann reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?