Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Todesfahrer flüchtet nach schwerem Unfall

Autounfall in Berlin-Tempelhof Todesfahrer flüchtet nach schwerem Unfall

Die Berliner Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der nach einem tödlichen Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag geflohen ist. Er hatte in Berlin-Tempelhof einen Mann angefahren und hat dann zu Fuß die Flucht angetreten. Die Polizei hofft, ihn bald zu finden. Denn der angefahrene Mann hat den schweren Unfall nicht überlebt.

Voriger Artikel
Entsetzen über Murnau-Grabschändung
Nächster Artikel
Eiliger Auftrag vs. Gesundheit
Quelle: dpa

Berlin. Bei einem Verkehrsunfall in Tempelhof erlitt in der vergangenen Nacht ein Mann so schwere Verletzungen, dass er noch am Ort verstarb. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der 43-Jährige gegen 1.15 Uhr am Tempelhofer Damm Ecke Friedrich-Karl-Straße von einem VW Golf erfasst.

Zeugen gaben an, er sei auf die Fahrbahn gelaufen, obwohl die Fußgängerampel in diesem Moment Rot angezeigt hatte. Trotz noch vor Ort eingeleiteter Reanimationsversuche verstarb der 43-Jährige wenig später.

Der Fahrer des Golfs ließ das beschädigte Auto stehen und flüchtete zu Fuß. Zeugen konnten eine Beschreibung des Mannes abgeben. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?