Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tödlicher Arbeitsunfall an der Bandsäge

Unglück in Milmersdorf Tödlicher Arbeitsunfall an der Bandsäge

Bei einem Unfall in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Milmersdorf (Uckermark) ist ein 57 Jahre alter Arbeiter tödlich verletzt worden. Die Ärzte im Berliner Unfallkrankenhaus konnten den Mann nicht mehr retten.

Voriger Artikel
Wenn die Polizei auf sich warten lässt
Nächster Artikel
Baby schwer verbrannt und in Klinik geflogen

Rettungshubschrauber in Aktion.

Quelle: Mischa Karth

Milmersdorf. Bei einem Unfall in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Milmersdorf (Uckermark) ist ein 57 Jahre alter Arbeiter tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war er am Mittwoch von dem Transportband einer Bandsäge erfasst worden. Er wurde per Hubschrauber in das Berliner Unfallkrankenhaus geflogen, die Ärzte konnten ihn aber nicht mehr retten.

Ein Fremdverschulden wurde vorerst ausgeschlossen. Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln jedoch weiterhin zur Ursache des Unglücks.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?