Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Toter Motorradfahrer war Rockerclub-Präsident

Neue Hinweise zur Unfallursache in Hennigsdorf Toter Motorradfahrer war Rockerclub-Präsident

Der Motorradfahrer, der am Donnerstagabend in Hennigsdorf ums Leben gekommen ist, war Präsident eines Rockerclubs. Nach MAZ-Informationen ist er Präsident des Motorradclubs "Bulldogs" gewesen, der als Unterstützer der Bandidos gilt. Unterdessen sind Details zur Unfallursache bekannt geworden.

Voriger Artikel
Durch den Blumenladen in den Großmarkt
Nächster Artikel
Probesitzen in Hubschrauber und Boot
Quelle: dpa

Hennigsdorf. Der 30-jährige Motorradfahrer, der am Donnerstagabend in Hennigsdorf ums Leben gekommen ist, ist nach MAZ-Informationen Präsident des Motorrad-Rockerclubs "Bulldogs" gewesen. Der Club gilt als Unterstützer der Bandidos. Die hatten bis vor einigen Jahren einen Club in Hennigsdorf. Nach mehreren Razzien hat der Rockerclub Hennigsdorf inzwischen verlassen.

Zeugen haben den 30-Jährigen mehrmals die Marwitzer Straße entlang rasen sehen

Nachdem am Donnerstag die Ursache für den tödlichen Unfall des 30-Jährigen noch unklar war, gibt es jetzt erste Hinweise. Der Mann war mit seiner Yamaha R1 die Marwitzer Straße aus Richtung Krankenhaus Hennigsdorf in Richtung Stadtmitte unterwegs. Nachdem er ein vor ihm fahrendes Auto überholt hatte, kam er nach dem Einscheren an der Ecke Rigaer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen drei Bäume. Zeugen wollen außerdem gesehen haben, dass der Mann vor dem Unfall mehrfach die Marwitzer Straße mit überhöhter Geschwindigkeit rauf und runter gefahren ist.

Die Polizei stellte das Motorrad sicher und beschlagnahmte den Leichnam. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern gegenwärtig noch an.

MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mann prallt in Hennigsdorf gegen mehrere Bäume

Ein Motorradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Hennigsdorf (Oberhavel) ums Leben gekommen. Er ist auf der Landstraße 17 von der Straße abgekommen und dann gegen einen Baum geprallt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?