Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Totes Baby: Polizei lobt Belohnung aus

Berlin-Lichtenberg Totes Baby: Polizei lobt Belohnung aus

Dieser Fund hat viele Menschen schockiert – vor rund einem halben Jahr ist in Berlin-Lichtenberg ein totes Baby in einem Park gefunden worden. Die Polizei hat seitdem einige Hinweise bekommen, eine heiße Spur zur Mutter ist nicht darunter. Jetzt wurde eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Voriger Artikel
Erst 14 und schon schwer bewaffnet
Nächster Artikel
Wieder Waldflächen in Brand gesetzt


Quelle: dpa

Berlin. Gut ein halbes Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Berlin-Lichtenberg liegen der Kriminalpolizei 23 Hinweise von Zeugen vor. Eine heiße Spur zur Mutter des Kindes befindet sich laut Polizei nicht darunter. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt, wie die Behörden am Montag in einer gemeinsamen Mitteilung bekanntgaben.

– Die komplette Meldung der Polizei finden Sie hier.

Das neugeborene Mädchen war am 8. März gegen 14.40 Uhr nackt in Handtücher gewickelt in einem Müllsack in einer Parkanlage entdeckt worden. Laut Obduktion kam das Mädchen lebend zur Welt, wurde aber nicht fachgerecht entbunden und starb. Es wurden DNA-Proben von mehr als 300 Frauen in einer Asylbewerberunterkunft nahe dem Fundort genommen. Aus diesen Untersuchungen haben sich laut Ermittler keine Hinweise ergeben.

Dieses Handtuch fand die Polizei in der Nähe der Stelle, an der das Baby abgelegt wurde

Dieses Handtuch fand die Polizei in der Nähe der Stelle, an der das Baby abgelegt wurde.

Quelle: Polizei

Fragen der Mordkommission

- Wer hat in der Zeit vom 6. bis zum 8. März 2016 Beobachtungen im Bereich der genannten Grünanlage gemacht?

- Wer kann Angaben zur Herkunft des getöteten Säuglings machen?

- Wer hat im o.g. Zeitraum Personen in der Grünanlage oder in der näheren Umgebung mit einem blauen Plastikmüllsack gesehen?

- Wer kennt Frauen, die Ende Februar/Anfang März 2016 schwanger waren, danach aber nicht mit einem Baby gesehen wurden oder eine Schwangerschaft kaschiert haben könnten?

- Welche Frau war ab Anfang März 2016 wegen möglicher Beschwerden, die auf eine nicht fachgerechte Geburt hindeuten, in ärztlicher Behandlung?

- Wer kennt Personen, die im Besitz der abgebildeten Handtücher waren und nun nicht mehr sind?

- Wer weiß, wo derartige Handtücher vertrieben werden oder wurden?

- Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise können unter der Telefonnummer 030/4664 – 911 777 gegeben werden

Dieses Handtuch fand die Polizei in der Nähe der Stelle, an der das Baby abgelegt wurde

Dieses Handtuch fand die Polizei in der Nähe der Stelle, an der das Baby abgelegt wurde.

Quelle: Polizei

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d37e536a-bf7a-11e6-993e-ca28977abb01
Lindower Weihnachtsmarkt

Der diesjährige Lindower Weihnachtsmarkt lud mit Kultur, Kulinarischem und vielen bunten Buden zum Bummeln ein – zum Stöbern nach Geschenken, zum Plaudern und Genießen der vorweihnachtlichen Zeit.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?