Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Totes Baby in Berlin: Erst ein Hinweis

Neugeborenes in Babyklappe Totes Baby in Berlin: Erst ein Hinweis

Nachdem in der Nacht zu Donnerstag in einer Babyklappe in Berlin ein totes Neugeborenes gefunden wurde, ist bei der Polizei erst ein Hinweis eingegangen. Bislang ist nur bekannt, dass es sich bei dem toten Säugling um ein Mädchen handelt.

Voriger Artikel
Mann vergiftet seine bettlägerige Frau
Nächster Artikel
Fußgänger stirbt auf der Autobahn


Quelle: dpa

Berlin. Nach dem Fund eines toten Säuglings in einer Babyklappe in Berlin sowie einem Zeugenaufruf ist bislang nur ein Hinweis bei der Polizei eingegangen. Dem werde jetzt nachgegangen, erklärte eine Sprecherin.

Die Obduktion der Leiche sei noch nicht abgeschlossen, hieß es am Freitag weiter.

Mitarbeiter des Krankenhauses Neukölln hatten in der Nacht zum Donnerstag das Mädchen in der Babyklappe entdeckt und vergeblich versucht, es zu reanimieren. Das Baby war nackt und offenbar nicht von einem Arzt entbunden worden. Die Todesursache stand zunächst nicht fest.

Hinweise auf die Identität der Mutter gab es nicht. In der Nähe des Krankenhauses war allerdings ein Auto gesehen worden. Die ermittelnde Mordkommission bat den unbekannten Fahrer, sich zu melden.

Eine Mordkommission ermittelt und bittet um Hinweise. Wer etwa eine Frau kenne, die vor kurzem schwanger war, aber keine Baby hat, oder wer Beobachtungen in der Nähe des Krankenhauses gemacht hat, solle sich melden, Telefon (030) 4664 – 911 888.

Immer wieder werden tote Babys gefunden, die Suche nach den Eltern ist schwierig. So wurde vor vier Jahren kurz vor Heiligabend ein totes Baby in Potsdam entdeckt, noch immer sucht die Polizei nach den Eltern.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?