Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Traktor und Schulbus streifen sich

Prignitz: Polizeibericht vom 19. November Traktor und Schulbus streifen sich

Ein Traktor und ein Linienbus sind Donnerstagmorgen bei Penzlin seitlich zusammengestoßen. Der Traktorfahrer war laut Polizei einen Moment unaufmerksam und zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Anhänger des Traktors und die Seite des Busses sind beschädigt worden. Im Bus befanden sich zu dieser Zeit zirka 30 Schulkinder.

Voriger Artikel
S-Bahn schleift Mann mit – tödlich verletzt!
Nächster Artikel
Gegen Laterne gefahren

 
 

Quelle: Julian Stähle

Penzlin: Traktor und Bus streifen sich

Prignitz. Ein Traktor und ein Linienbus sind Donnerstagmorgen gegen 6.55 Uhr auf der Penzliner Straße bei Penzlin seitlich zusammengestoßen. Der 45-jährige Traktorfahrer war laut Polizei einen Moment unaufmerksam und zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Anhänger des Traktors und die Seite des Busses sind beschädigt worden. Im Bus befanden sich zu dieser Zeit zirka 30 Schulkinder, die später mit einem Ersatzbus zur Schule gebracht wurden. Es verletzte sich niemand. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Schaden: etwa 15 000 Euro.

 Wittenberge: Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Erst beharkten sich ein 36-Jähriger und ein 25-Jähriger am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr in der Wittenberger August-Bebel-Straße verbal, dann wurde es handgreiflich. Der Grund für den Streit war laut Polizei ruhestörender Lärm. Der 36-Jährige soll dem Jüngeren gegen den Hals geschlagen haben, dieser konterte mit Reizgas. Keiner der beiden wollte medizinisch versorgt werden. Der 36-Jährige, bei dem ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,61 Promille ergab, beschimpfte auch im Beisein der Polizeibeamten den 25-Jährigen immer wieder, woraufhin er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen wurde und erst am Donnerstag in den frühen Morgenstunden wieder nach Hause durfte.

Perleberg: Brand im Heizraum

Donnerstagmorgen kam es gegen 5.45 Uhr in einem Betrieb im Perleberger Iltisweg zu einem Brand. Offenbar wegen einer offen stehenden Ofenklappe in einem verschlossenen Heizraum fing ein zirka vier Quadratmeter großer Brennholzstapel Feuer, das auch auf einen Schaltkasten übergriff. Bei dem Heizraum handelt es sich um einen Durchgangsraum in einer Firma. Der Ofen war letztmalig gestern Nachmittag vor 15 Uhr befeuert worden. Zur Höhe des Schadens liegen bisher keine Angaben vor.

Pritzwalk: Geldbörse geklaut

Eine Pritzwalkerin ist am Mittwoch gegen 11 Uhr während ihres Einkaufs in einem Verbrauchermarkt in der Pritzwalker Havelbergstraße das Opfer eines Diebes geworden. Der oder die Unbekannte stahl das Portemonnaie aus der unverschlossenen Handtasche. Die Geschädigte hatte ihre Tasche unterhalb der Griffstange am Einkaufswagen befestigt. Schaden: zirka 230 Euro.

Perleberg: Schuhschrank gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in der Perleberger Karl-Marx-Straße einen Schuhschrank gestohlen. Die im Schrank gelagerten Schuhe warfen sie vor die Tür. Es entstand ein Schaden von zirka 100 Euro.

Wittenberge: Wäscheständer mitgenommen

Diebe stahlen in der Wittenberger Goethestraße einen Wäscheständer samt Wäsche von einem frei zugänglichen Dachboden eines Mehrfamilienhauses. Schaden: zirka 100 Euro.

Wittenberge: Mantel geklaut

Aus einem Umkleideschrank im evangelischen Seniorenzentrum in Wittenberge klauten Diebe am Dienstag in der Zeit von 13.15 bis 19.30 Uhr einen Damenmantel. Es entstand ein Schaden von zirka 360 Euro.

Wittenberge: Fahrrad weg

Ein City Bike der Marke Pegasus im Wert von 350 Euro ist am Mittwoch am Wittenberger Bahnhof gestohlen worden. Das Rad war mit einem Seilschloss gesichert.

Quitzow: Wildschwein angefahren

Ein Peugeot ist am Mittwoch gegen 19.36 Uhr auf der B 5 in Höhe Quitzow mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Personen wurden nicht verletzt. Am PKW entstand Schaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit.

Wittenberge: Rückwärts gerollt

Der 53-jährige Fahrer eines Citroen und die 28-jährige Fahrerin eines VW befuhren am Mittwoch hintereinander die Poststraße in Richtung Bahnstraße. Beide Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt warten. Während des sen rollte der Citroën rückwärts und kollidierte mit dem VW. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 200 Euro.

Pritzwalk: Seitlich kollidiert

Beim Losfahren von der Zapfsäule der Raiffeisen Tankstelle am Mittwoch schätzte der 60-jährige Fahrer eines Lkw Daimler den seitlichen Abstand zu einem an der Tanksäule parkenden PKW Mercedes falsch ein. Es kam zum Zusammenstoß. Schaden: 5000 Euro.

Perleberg: Rollstuhl rammt VW

Ein 80-jähriger Rollstuhlfahrer übersah am Mittwoch gegen 11.30 Uhr, aus am Marienplatz einen VW, der auf der Straße stand und fuhr dagegen. Der Rollstuhlfahrer wurde nicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 1100 Euro.

Zernikow: Zusammenstoß mit Reh

Ein ist am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der B 107 am Abzweig Zernikow vor einen Pkw Kia gelaufen und verendete nach dem Zusammenstoß. Am Kia entstand ein Schaden von zirka 1500 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?