Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Tram-Unfall in Berlin – 39-jährige Frau stirbt

Berlin-Pankow Tram-Unfall in Berlin – 39-jährige Frau stirbt

In Berlin-Pankow ist am Montagabend eine 39-jährige Frau von einer Tram erfasst und so schwer verletzt worden, dass sie kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben ist. Die Frau wollte an einer Kreuzung zu Fuß die Gleise überqueren.

Voriger Artikel
Video: Flammen schlagen meterhoch aus Lkw
Nächster Artikel
Mann sieht Rot und demoliert Geschäft mit Beil

Symbolbild.

Quelle: Paul Zinken

Berlin. Eine 39-Jährige ist in Berlin-Pankow von einer Straßenbahn angefahren und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte die Frau am Montagabend gegen 18.30 Uhr an einem Überweg die Gleise überqueren. Die Fahrerin der Linie M13 leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Die Fußgängerin starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die 61-Fahrerin der Straßenbahn erlitt einen Schock und musste von einem Arzt betreut werden. Wegen des Unfalls ist der Straßenbahnverkehr für rund dreieinhalb Stunden am Montagabend unterbrochen worden.

Spezialisten der Polizei versuchen nun den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?