Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Trickdiebe bestehlen Lkw-Fahrer

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 12. September Trickdiebe bestehlen Lkw-Fahrer

Trickdiebe haben auf einem Autobahnparkplatz an der A10 Richtung Schönefelder Kreuz in Höhe der Abfahrt Ludwigsfelde-West einen Lkw-Fahrer bestohlen. Er machte dort gerade Pause, als ihn ein Mann ansprach und ihn zum Heck des Lkws lockte. Währenddessen entwendete in zweiter Täter die Geldbörse des Fahrers aus der Fahrerkabine.

Voriger Artikel
Mülleimer-Brand in Schule
Nächster Artikel
Bewaffneter Überfall auf Netto-Markt


Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Trickdiebe bestehlen Lkw-Fahrer.  

Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt wurde am frühen Montagmorgen auf dem Autobahnparkplatz Siethener Elsbruch am südlichen Berliner Ring Richtung Kreuz Schönefeld in der Nähe der Abfahrt Ludwigsfelde-West das Opfer von Trickdieben. Während der Fahrer seine Pause machte, klopfte es plötzlich an seiner Fahrertür. Ein Unbekannter deutete wild gestikulierend auf das Heck des Lkws und redete in einer fremden Sprache auf den Fahrer ein, so dass dieser davon ausging, dass ihm der Fremde einen Schaden zeigen wolle. Während der Mann aus dem Fahrzeug stieg und mit dem Fremden zum Heck des Sattelzuges ging, entwendete ein zweiter Dieb seine Geldbörse mit mehreren hundert Euro aus der Fahrerkabine. Danach rannten beide Täter zu einem in der Nähe abgestellten Pkw und flüchteten. Dabei fuhren sie ohne Licht vom Parkplatz herunter und schalteten dieses erst auf der Autobahn ein. Der Täter war nach Angaben des Fahrers männlich, circa 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hatte eine sportliche Statur, schwarze, kurze Haare und war ein südländischer Typ. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei in Michendorf unter 0331/2 83 51-26 24 entgegen.

+++

Dabendorf: Radfahrer bei Zusammenstoß verletzt

Bei einem Unfall an der Einmündung der Goethestraße in die Machnower Chaussee in Dabendorf ist am Sonntag gegen 18 Uhr ein Radfahrer leicht verletzt worden. Der 53-Jährige war von einem Auto erfasst worden, das auf die Machnower Chaussee abbiegen wollte. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen an einer Hand. Der Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

+++

Mellensee: Unrat in leerstehendem Gebäude angezündet

In einem seit längerem leerstehenden Gebäude in der Wünsdorfer Straße in Mellensee hat am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr umherliegender Unrat gebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Zu einem Übergreifen des Feuers auf die Bausubstanz kam es nicht. Der entstandene Schaden ist gering.

+++

Trebbin: Auto kollidiert mit Wildschwein

Am Sonntag gegen 21.30 Uhr ist auf der Straße zwischen Trebbin und Thyrow ein Auto mit einem Wildschwein kollidiert. Das Wildschwein verendete vor Ort, der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Am Pkw entstand ein Sachschaden, Menschen wurden nicht verletzt.

+++

Ludwigsfelde: Zusammenstoß in der Rheinstraße

Zwei Autos sind am Sonntag gegen 11.45 Uhr in der Rheinstraße in Ludwigsfelde zusammengestoßen. Ein Fahrer hatte die Vorfahrt des anderen missachtet und so die Kollision verursacht. Beide Autos blieben fahrbereit. Es entstand ein Schaden von circa 3000 Euro.

+++

Jüterbog: Vorfahrt missachtet

Am Sonntag gegen 13.30 Uhr sind in der Schillerstraße in Jüterbog bei einem Verkehrsunfall zwei Autos zusammengestoßen. Ursache war, dass einer der Fahrer die Vorfahrt missachtet hatte. An beiden Pkws entstand ein Schaden von insgesamt 5000 Euro.

+++

Luckenwalde: Versuchter Einbruch

Zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr, und Freitag, 6.20 Uhr, haben unbekannte Täter versucht, auf dem Gelände des neuen Feuerwehrgebäudes in einen Container einzudringen. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Zossen: Einbruch in Büro

Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr, und Freitag, 6.30 Uhr, in Büroräume in Zossen eingebrochen und haben dort mehrere nicht näher genannte Gegenstände gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Die Polizei nahm die Spurensuche auf.

+++

Mahlow: Betrunkener Fahrer beschädigt drei Autos

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht von Freitag zu Sonnabend in Mahlow mit seinem Wagen drei geparkte Autos beschädigt. Ein Zeuge hatte gegen 3 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem er Knallgeräusche gehört und die beschädigten Fahrzeuge entdeckt hatte. Durch einen weiteren Zeugen konnte der Unfallverursacher mit seinem Pkw in der Blankenfelder Karl-Liebknecht-Straße entdeckt werden. Die Beamten stellten bei ihm Alkoholgeruch fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?