Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Trickdiebe in Potsdam unterwegs

Polizei warnt vor Handyklau Trickdiebe in Potsdam unterwegs

Ladenbesitzer aufgepasst: Trickbetrüger treiben sich in diesen Tagen im Potsdamer Stadtgebiet herum. Sie verwickeln Ladenmitarbeiter in ein Gespräch und stehlen dann Mobiltelefone vom Bürotisch. Gewerbetreibende sollten daher die Augen offen halten und im Zweifel die Polizei rufen.

Voriger Artikel
Autos gerammt und abgehauen
Nächster Artikel
Holzlaster legt sich nieder

Derzeit treiben Trickdiebe in Potsdam ihr Unwesen.

Quelle: Michael Hübner/MAZ

Potsdam. In den vergangenen Tagen ist es im Potsdamer Stadtgebiet wieder vermehrt zu Trickdiebstählen gekommen. In allen Fällen betraten mindestens zwei Personen verschiedene Geschäfte und verwickelten die Angestellten in ein Gespräch. Einer der Täter zeigte dabei einen Zettel vor.

Durch die ihnen aufgezwungenen Gespräche waren die Ladenmitarbeiter abgelenkt und achten nicht darauf, was sich währenddessen im Geschäft abspielte. Diese Situation nutzten die Mittäter und entwendeten die abgelegten Mobiltelefone der Angestellten.

Täter lenken Mitarbeiter mit Zetteltrick ab

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich bei den Tatverdächtigen vornehmlich um Personen aus Südosteuropa. Die Täter gingen jedes Mal stark arbeitsteilig vor – so auch am vergangenen Freitag, den 6. November. Eine Mitarbeiterin eines Mobilfunkgeschäftes in der Edisonallee in Zentrum-Ost hatte der Polizei gemeldet, dass ein Mann gegen 11.30 Uhr den Laden betreten und durch Vorhalten eines Zettels unbemerkt ein Mobiltelefon gestohlen hatte. Anschließend war der Dieb in einem blaugrauen Auto mit ausländischem Kennzeichen in unbekannte Richtung geflüchtet.

Unbekannte auch in Bornstedt unterwegs

Ein ähnlicher Fall hat sich am heutigen Montagvormittag in Bornstedt ereignet. Hier betraten mehrere Personen ein Optikgeschäft. Zwei Männer verwickelten den Angestellten in ein Gespräch, ein weiterer betrat die angrenzende Werkstatt. Der Mitarbeiter bemerkte das, verwies alle Personen des Geschäftes und verhinderte damit vermutlich einen weiteren Diebstahl.

Die Polizei weist Gewerbetreibende, gerade in kleineren Geschäften, darauf hin, sehr umsichtig mit der Kundschaft umzugehen und in den beschriebenen Situationen stets auf Wertgegenstände achten. Ladenmitarbeiter, die etwas Verdächtiges beobachten, sollten unbedingt die Polizei rufen, damit die Identität der Trickdiebe schnellstmöglich festgestellt werden kann.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?