Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Trinker lässt sein Kind im Stich

Jugendamt eingeschaltet Trinker lässt sein Kind im Stich

Ein 52-jähriger Vater hat am Donnerstag so tief ins Glas geblickt, dass er sich am Ende gar nicht mehr bewegen konnte. Passanten riefen aus Angst die Polizei. Als er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kam dann noch der Geistesblitz: Er hatte seine 10 Jahre alte Tochter und seinen Hund ganz allein zuhause gelassen.

Voriger Artikel
Verwirrte Autofahrerin auf der A 24
Nächster Artikel
Illegal im Netz: 60-Jährige soll zahlen



Quelle: dpa

Neuruppin. Regungslos hat ein 52-jähriger Mann am Donnerstag auf der Neuruppiner Lazarettstraße gelegen. Passanten sorgten sich um ihn und riefen gegen 18.30 Uhr die Polizei. Doch dem Mann ging es gut – obgleich er volltrunken war. Beim Pusten kam er auf einen Alkoholwert von 2,53 Promille! Er konnte sich nicht mehr bewegen, war völlig hilflos.

Mitarbeiter des Rettungsdienstes brachten ihn unter Polizeibegleitung ins Klinikum. Dabei äußerte er ganz nebenbei, dass sich in seiner Wohnung noch seine zehnjährige Tochter und sein Hund unbeaufsichtigt befinden würden.

Die Polizisten eilten zur Wohnung. Und tatsächlich: Sie fanden das Mädchen und auch den Hund in einer völlig verdreckten Wohnung. Während der Hund bei Bekannten des Mannes untergebracht wurde, kam das Kind in die Obhut der Großmutter.

Wegen des Verdachts der Kindeswohlgefährdung und der Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht leiteten die Beamten zudem ein Ermittlungsverfahren und verständigten das Jugendamt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
63597f36-57de-11e7-9415-672071a1a866
Versextes Zeug: Depeche Mode im Olympiastadion

Ein Donnerwetter war das am Donnerstagabend im Berliner Olympiastadion, ein Donnerwetter aus Synthie-Pop: Wir zeigen Bilder vom Depeche-Mode-Konzert.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?