Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Unaufmerksamer Räuber muss ohne Beute fliehen

Berlin Unaufmerksamer Räuber muss ohne Beute fliehen

Dieser Raub wurde nicht von Erfolg gekrönt: Ein Mann hat fünf Supermarkt-Mitarbeiter in seiner Gewalt. Doch als er seine Opfer einen kurzen Moment aus den Augen lässt, zögern sie nicht lange.

Voriger Artikel
15-Jähriger verliert bei Schlägerei drei Zähne
Nächster Artikel
Gaffer behindern Rettungseinsatz nach Unfall

Der Täter flüchtete ohne Beute.

Quelle: dpa

Berlin. Weil er seine Opfer einen Moment aus den Augen ließ, musste ein Räuber in Berlin-Neukölln unverrichteter Dinge fliehen. Der Unbekannte habe am Freitagabend zunächst fünf Mitarbeitern eines Supermarkts in der Hermannstraße mit einer Pistole aufgelauert, als die das Geschäft gerade verlassen wollten.

Er zwang die Angestellten, in den Laden zurückzukehren und forderte Bargeld. Als er die Mitarbeiter einen Augenblick außer Acht ließ, schlossen die sich in einem Büro ein und riefen die Polizei. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute durch ein Fenster. Verletzt wurde niemand.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
489e8f0e-a04c-11e7-8d11-3f1ba3df955d
Der Herbst in Brandenburg

Bisher hat uns der Spätsommer und Herbst mit viel Sonne verwöhnt. Wir zeigen die schönsten Bilder unserer Fotografen und Leser.

Was ist Ihr Sommerhit?