Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Unbekannte schießen auf BVG-Bus

Berlin-Mitte Unbekannte schießen auf BVG-Bus

Rätselhafter und erschreckender Vorfall in Berlin-Mitte. Dort ist auf einen Bus der BVG geschossen worden. Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Die Ermittler stellten gleich mehrere Einschüsse fest. Erschreckend ist vor allem, wo die Einschüsse gesichert wurden.

Voriger Artikel
Ältere Frau stirbt bei Wohnungsbrand
Nächster Artikel
Autofahrer verschiebt Trennwand auf der A 24

Symbolbild.

Quelle: dpa

Berlin. Unbekannte haben in der Nähe des Alexanderplatzes auf einen Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) geschossen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Insgesamt wurden demnach am Donnerstagabend in der Karl-Liebknecht-Straße sechs Einschüsse auf der Fahrerseite festgestellt. Wer womit auf den Bus geschossen hatte, war zunächst unklar.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?