Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unbekannte setzen Blitzer in Brand

Polizeieinsatz in Kleinmachnow Unbekannte setzen Blitzer in Brand

Unbekannte haben einen stationären Blitzkasten im Zehlendorfer Damm in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) in Brand gesetzt und dafür sogar Brandbeschleuniger genutzt. Der Schaden ist enorm. Nun hofft die Polizei auf Zeugenhinweise, die zu den Tätern führen.

Voriger Artikel
Schwer verletzter Radfahrer gefunden
Nächster Artikel
Mann in Ferch tot aufgefunden


Quelle: dpa (Archiv)

Kleinmachnow. Unbekannte haben mit Brandbeschleuniger einen stationär aufgestellten Blitzkasten am Zehlendorfer Damm in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) zerstört.

Durch das Feuer wurde die Kameratechnik erheblich zerstört. Ein Schaden von rund 30.000 Euro ist entstanden. Ob das zuletzt fotografierte Material noch gesichert werden kann, wird derzeit geprüft.

Der Betreiber des Gerätes, der Landkreis Potsdam-Mittelmark, erstattete Anzeige.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Wer am Donnerstag oder in der Nacht zuvor Fahrzeuge oder Personen an dem Gerät festgestellt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter 0331-5508-1224 zu melden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?