Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfall auf der A13

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 28. Dezember Unfall auf der A13

Ein Auffahrunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 13 zwischen den Anschlussstellen Mittenwalde und Ragow ereignet. Ein Pkw, der in Richtung Berlin unterwegs war, fuhr dabei auf einen anderen Pkw auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, an den Fahrzeugen entstand allerdings ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Voriger Artikel
Exhibitionist nimmt Verfolgung auf
Nächster Artikel
Jugendliche greifen 21-Jährigen an


Quelle: dpa

Mittenwalde: Kollision auf der Autobahn.  

Ein Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der A13 bei Mittenwalde ereignet. Bei der Fahrt in Richtung Berlin war ein Pkw BMW auf einen Pkw Toyota aufgefahren. Bei dem Zusammenstoß kamen keine Personen zu Schaden. Nach der ersten Inaugenscheinnahme wird von einem Sachschaden in Höhe von 1500 Euro ausgegangen. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Sperrung der linken Fahrspur konnte um 14 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Niederlehme: Vorfahrt missachtet

Ein Verkehrsunfall hat sich am Montagmorgen in Niederlehme ereignet. An der HEM-Tankstelle in der Karl-Marx-Straße beachtete nach ersten Erkenntnissen ein Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines anderen Autofahrers nicht. Bei dem Zusammenstoß wurden keine Personen verletzt. Eines der Autos war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

+++

Wernsdorf: 100 Liter Diesel gestohlen

Unbekannte Täter haben am Wochenende aus einem in Wernsdorf abgestellten Lkw Diesel-Kraftstoff abgezapft. Der Fahrer musste am Montag feststellen, dass der Tankdeckel seines Fahrzeugs aufgebrochen worden war und zirka 100 Liter Diesel gestohlen wurden. Der Gesamtschaden wird auf 200 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?