Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfall bei der Fahrschulprüfung: 4 Verletzte

Vorfahrtfehler Unfall bei der Fahrschulprüfung: 4 Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) sind vier Menschen verletzt worden. Darunter auch ein Fahrschüler, der gerade dabei war, seine Prüfung abzulegen. Ein unaufmerksamer BMW-Fahrer machte dem Vorhaben jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Voriger Artikel
Zertrümmert: Windböe erfasst Wohnmobil
Nächster Artikel
Rasenmäher gestohlen


Quelle: Peter Geisler (Archiv)

Ludwigsfelde. Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) sind vier Menschen verletzt worden. Ein BMW-Fahrer aus Berlin war am Vormittag aus der untergeordneten Straße Zum Industriepark kommend in den Kreuzungsbereich zur Brandenburgischen Straße eingefahren und hatte dabei die Vorfahrt eines Fahrschulautos nicht beachtet, so dass es zur Kollision kam.

In Folge des Aufpralls geriet das Fahrschulauto auf die Gegenspur und kollidierte dort noch mit einem Mercedes.

Während der 19-jährige Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden die drei Insassen des Fahrschulautos (Fahrschüler (32), Fahrlehrer(56) und Prüfer(53)) sowie die Beifahrerin des Mercedes (65) leicht verletzt. Drei der Verletzten - zwei aus dem Fahrschulauto und die Beifahrerin des Mercedes - kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage an der Kreuzung außer Betrieb, die Vorfahrtsregelung erfolgte durch Verkehrszeichen.

Während der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen war der Kreuzungsbereich bis etwa 12 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 45.000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?