Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfall nach Vollbremsung

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 3. November Unfall nach Vollbremsung

Auf der A13 zwischen den Anschlussstellen Bestensee und Groß Köris kam es am Montagnachmittag zu einem Unfall. Ein Transporter-Fahrer musste eine Vollbremsung einlegen, nachdem ein Pkw plötzlich auf seine Spur gewechselt war. Bei der Bremsung geriet der Wagen ins Schleudern und kollidierte seitlich mit einem Passat auf der Nebenspur.

Voriger Artikel
Lkw umgekippt
Nächster Artikel
Mann stirbt nach Unfall auf Tempelhofer Feld



Quelle: dpa

Groß Köris: Unfall nach Gefahrenbremsung .  

Infolge einer Gefahrenbremsung stieß ein Transporter-Fahrer am frühen Montagnachmittag auf der A13 zwischen den Anschlussstellen Bestensee und Groß Köris mit seinem Fahrzeug seitlich gegen einen Passat auf der Nebenspur. Der Fahrer hatte bremsen müssen, weil vor ihm ohne Vorwarnung ein roter Pkw auf seine Spur gewechselt war. Der Transporter kam dabei ins Schleudern. Verletzt wurde niemand, an den Fahrzeugen entstand aber ein Schaden von 6000 Euro. Der Transporter musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Feuerwehrleute waren im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen. Gegen den Unfallverursacher wird ermittelt. Um 14 Uhr konnte die zeitweilige Sperrung der A13 zur Absicherung der Unfallstelle wieder aufgehoben werden.

+++


Mittenwalde: 20 000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Auf der Berliner Chaussee in Mittenwalde ereignete sich am Montag gegen 13.30 Uhr ein Unfall. Ein VW-Transporter war auf einen Opel aufgefahren. Bei dem Aufprall wurde der 42-jährige Opel-Fahrer leicht verletzt. Mit einem Schaden von rund 20 000 Euro waren beide Autos ein Fall für den Abschleppdienst.

+++

Zeesen: VW und Ford kollidieren

Ein VW-Fahrer fuhr am Montag gegen 14 Uhr in der Zeesener Karl-Liebknecht-Straße mit seinem Wagen auf einen Ford auf. Es entstand ein Schaden von 2000 Euro.

+++

Wildau: Unfall im Kreisverkehr

Mehr als 5000 Euro Schaden waren am Montagabend das Resultat eines Verkehrsunfalls im Kreisverkehr in der Chausseestraße in Wildau. Nach einer Unaufmerksamkeit beim Fahrspurwechsel war gegen 18.45 Uhr ein VW Golf gegen einen VW-Transporter gestoßen. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt.

+++

Alt Großziethen: Zwei Verletzte

Mit leichten Verletzungen mussten am Montagnachmittag zwei Frauen im Alter von 24 und 50 Jahren ins Krankenhaus transportiert werden, nachdem sie mit ihren Autos in Alt Großziethen zusammengestoßen waren. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
9b214918-2dcb-11e7-96c9-98a8d98ff471
Waldmeisterschaft beim Krämerwaldfest

Am Sonnabend lockte das 15. Krämerwaldfest unzählige Besucher zum Feiern in den Wald. Es gab Drehorgelmusik, eine Postkutsche, die Waldmeisterschaft und ein buntes Budentreiben.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?