Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Unfallgeschädigter flieht

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 5. April Unfallgeschädigter flieht

Eine ungewöhnliche Unfallflucht geschah am Montag gegen 8 Uhr an der Heinersdorfer Kreuzung auf der B101: Dort war ein Opel Meriva auf einen weißen Transporter aufgefahren. Die Fahrer verständigten sich, an den Straßenrand zu fahren und auf die Polizei zu warten. Der Unfallverursacher machte das auch – nur der Geschädigte fuhr einfach davon. Nun sucht ihn die Polizei.

Voriger Artikel
Schwarzer Pkw schuld am Lkw-Unfall
Nächster Artikel
Diebe brechen in Pritzwalker Schule ein


Quelle: dpa

Heinersdorf: Unfallgeschädigter flieht.  

Nach einem Unfall an der Kreuzung Heinersdorf auf der B101 am Montag gegen 8 Uhr ist der Geschädigte plötzlich weggefahren, ohne auf die Polizei zu warten. Ein Kleintransporter und ein nachfolgender Opel Meriva hatten zunächst bei roter Ampel an der Kreuzung angehalten. Als die Ampel auf grün schaltete, und beide anfuhren, kam es zu einem Auffahrunfall. Zunächst stiegen beide Unfallbeteiligte aus ihren Fahrzeugen aus und unterhielten sich kurz. Dabei verständigten sie sich, an den Straßenrand zu fahren, die Fahrbahn freizumachen und auf die Polizei zu warten. Während der 26-jährige Unfallverursacher dies auch tat, fuhr der eigentlich geschädigte Fahrer des Kleintransporters einfach in Richtung Berlin weiter. Deshalb ermittelt die Polizei nun zum Verdacht der Unfallflucht. Bisher ist nur bekannt, dass es sich um einen Mercedes oder VW-Kleintransporter handelt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Hinweise auf den Kleintransporter nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 0 33 71/60 00 entgegen.

+++

Ludwigsfelde: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall beim Abbiegen von der B101 in Ludwigsfelde auf den Nordanbinder sind am Montag gegen 13 Uhr zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein VW aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark war infolge von Unaufmerksamkeit des Fahrers auf einen vorausfahrenden VW aus Berlin aufgefahren. Dabei wurden die beiden Insassen des Berliner Pkws im Alter von 73 und 65 Jahren leicht verletzt. Der Schaden beträgt 2500 Euro.

+++

Welsickendorf: Sattelzug stößt gegen Straßenbaum

Eine DAF-Sattelzugmaschine mit Kühlauflieger ist am Montagnachmittag kurz vor dem Ortseingang von Welsickendorf auf der B101 gegen einen Straßenbaum gestoßen und ist dabei schwer beschädigt worden. Dämmmaterialien des Kühlkoffers verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Die Feuerwehr entfernte die Teile von der Fahrbahn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Nach Angaben des 45-jährigen Lkw-Fahrers war er mit seinem Sattelzug in Richtung Herzberg unterwegs, als ihm kurz vor Welsickendorf ein unbekannter weißer Pkw auf seiner Fahrspur entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, habe der Lkw ausweichen müssen. Dabei sei er gegen den Straßenbaum gestoßen. Der entgegenkommende Wagen habe seine Fahrt einfach fortgesetzt. Aus diesem Grunde ermittelt nun die Polizei zum Verdacht der Unfallflucht gegen unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalles oder Autofahrer, die Angaben zu dem flüchtigen weißen Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Tel. 0 33 71/60 00 entgegen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 51 000 Euro.

+++

Luckenwalde: Fahrer unter Drogen in stillgelegtem Auto

Ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Teltow-Fläming ist am Montag gegen 20 Uhr in der Luckenwalder Arndtstraße bei einer Verkehrskontrolle gleich aus mehreren Gründen aufgefallen. Zum einen reagierte bei ihm ein Drogenvortest positiv, außerdem ist er nicht in Besitz eines Führerscheins – und der Mazda, in dem er unterwegs war, hatte falsche Kennzeichen und war eigentlich stillgelegt. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben, die Kennzeichen und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und mehrere Strafverfahren eingeleitet.

+++

Seehausen: Kollision mit Wildschwein

Am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr ist auf der Straße zwischen Seehausen und Gölsdorf ein Lkw mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das Tier war plötzlich aus dem Wald gekommen, der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Wildschwein verendete vor Ort. Am Lkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 1000 Euro.

+++

Genshagen: Diebe räumen Transporter aus

Zwischen Sonntagmittag und Montagmittag sind bisher unbekannte Täter in einen im UImenweg in Genshagen abgestellten Mercedes Vito eingebrochen Sie stahlen diverse Teile, darunter den Tachometer, ein Funkgerät, weitere Ausstattungsteile sowie die Außenspiegel. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Es wurden Spuren gesichert.

+++

Genshagen: Unfall beim Einparken

Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ist im Spitzahornweg in Genshagen ein Lkw beim Einparken gegen einen anderen Lkw geprallt. Dabei entstand ein Schaden in unbekannter Höhe. Beide Fahrer konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

+++

Dahlewitz: Kollision beim Spurwechsel

Auf der B96 zwischen Dahlewitz und Glasow ist am Montag gegen 10 Uhr ein Autofahrer beim Spurwechsel mit seinem Wagen gegen ein anderes Auto gestoßen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Pkws blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden wird mit etwa 1000 Euro angegeben.

+++

Mahlow: Kollision Am Lückefeld

Am Montagabend ereignete sich in Mahlow, Am Lückefeld, ein Verkehrsunfall. Ein Autofahrer rollte mit seinem Wagen gegen ein anderes Fahrzeug. Dabei entstand aber nur ein geringer Schaden. Beide Autofahrer konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?