Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Verfassungsfeindliche Vandalen

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 1. November Verfassungsfeindliche Vandalen

+++ Bad Belzig: Naziparolen gerufen +++ Marzahne: Motorradfahrer verletzt sich schwer +++ Nuthetal: Auto knallt gegen Straßenbaum +++

Voriger Artikel
Gewalttäter lauern mit Schlagstock vor der Disco
Nächster Artikel
Randale an der Grundschule
Quelle: dpa

+++

Bad Belzig: Naziparolen gerufen 

Mehrere Jugendliche haben in Bad Belzig in einem Wohngebiet zwischen der Hans-Marchwitza-Straße und dem Stadtzentrum Mülleimer und Papierkörbe umgekippt. Außerdem hörte ein Zeuge verbotene Naziparolen, die von den Jugendlichen gerufen wurden. Die sofort eingesetzten Beamten konnten bei ihrer Fahndung jedoch keinen der vermeintlichen Tatverdächtigen mehr antreffen. Was sie jedoch vorfanden, waren mehrere ausgekippte Mülleimer und Papierkörbe entlang einer vermutlichen Laufrichtung zum Klinkengrund. Weitere Sachbeschädigungen wurden an Einkaufswagen des Aldi-Marktes sowie des Edeka-Marktes begangen. Die Polizei nahm Anzeigen wegen Sachbeschädigung sowie wegen des Verwendens von verfassungswidrigen Parolen auf. Weiterhin sucht die Polizei nach Zeugen, die die Täter gesehen haben und Angaben zu den verschiedenen Taten machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Brandenburg unter 03381-560-0.

+++

Marzahne: Motorradfahrer stürzt

Aus bisher unbekannter Ursache kam in Marzahne am Donnerstagnachmittag ein 63-jähriger Motorradfahrer beim Abbiegen am Marzahner Eck nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß sein Motorrad gegen einen Steinquader und der Mann stürzte. Ersthelfer und Rettungskräfte mussten den schwer verletzten Mann versorgen und in ein Krankenhaus bringen. Warum der Berliner an dieser Stelle von der Straße abkam, ist bisher unklar. Möglich ist auch eine gesundheitliche Beeinträchtigung, die zu dem Fahrfehler führte.

+++

Nuthetal: Auto knallt gegen Straßenbaum

Ein 25-jähriger Nissanfahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming kam am Donnerstagnachmittag in Folge von Unaufmerksamkeit auf der Landesstraße 79 zwischen dem Kreisverkehr in Richtung Philippstahl und der Anschlussstelle Drewitz mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrzeugführer und sein 19-jähriger Beifahrer, der ebenfalls aus Teltow-Fläming stammt, wurde dabei leicht verletzt. Rettungskräfte brachten beide in ein Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?