Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Vermisster verbringt Nacht im Wald

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 21. Oktober Vermisster verbringt Nacht im Wald

Die Polizei hat in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in der Umgebung von Dahme zunächst erfolglos nach einem vermissten 72-Jährigen gesucht. Er war am Nachmittag mit dem Auto weggefahren, die Familie hatte ihn vermisst gemeldet, nachdem er nicht wiedergekommen war. Er meldete sich erst am Freitagmittag und erklärte, er habe sich mit dem Auto im Wald festgefahren und dort die Nacht verbracht.

Voriger Artikel
Polizeibeamte beraten Anwohner
Nächster Artikel
Spielothek ausgeraubt


Quelle: dpa

Dahme: Vermisster verbrachte die Nacht im Wald.  

Ein glückliches Ende fand eine Vermisstensuche der Polizei Donnerstagnacht und Freitagvormittag in Dahme. Angehörige hatten am späten Donnerstagabend gegen 23.45 Uhr die Polizei gerufen und mitgeteilt, dass ein 72-Jähriger am Nachmittag die Wohnung der Familie im Stadtzentrum von Dahme mit seinem Pkw verlassen hatte. Als er Stunden später immer noch nicht wieder zurückgekehrt war und die Familie alle möglichen Anlaufpunkte des Rentners erfolglos abgesucht hatte, wendeten sie sich an die Polizei, weil sie befürchteten, dass der Vermisste eventuell gesundheitliche Probleme haben könnte oder es zu einem Unglücksfall gekommen sei. Die Suchmaßnahmen der Polizei blieben aber zunächst erfolglos. Am Freitagmittag meldete sich der vermisste Rentner dann telefonisch bei seinen Angehörigen und bat darum, abgeholt zu werden. Er hatte sich mit seinem Pkw in einem Waldgebiet bei Dahme festgefahren und dort scheinbar die Nacht verbracht. Es geht ihm gut und er ist wieder zu Hause.

+++

Rangsdorf: Besucher in Flüchtlingsheim würgt Wachmann

Ein zu Besuch in einer Rangsdorfer Flüchtlingsunterkunft weilender 41-jähriger syrischer Flüchtling aus Bremen hat am Donnerstagmittag einen Mitarbeiter der Asylbewerberunterkunft angegriffen und gewürgt, als ihn der Mitarbeiter darauf hingewiesen hat, dass Besucher sich anmelden müssen. Bei dem Angriff erlitt der Mitarbeiter Schmerzen im Hals- und Mundbereich. Auch sein Pullover wurde beschädigt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf.

+++

Rangsdorf: Ausweichversuch endet am Baum

Bei dem Versuch, einem Reh auszuweichen ist am Freitagmorgen gegen 7.15 Uhr ein Autofahrer auf der Kienitzer Straße in Rangsdorf gegen einen Baum gefahren. Verletzt wurde der Fahrzeugführer glücklicherweise nicht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit, ein Abschleppunternehmen musste angefordert werden. Der Schaden wird mit etwa 3000 Euro angegeben.

+++

Siethen: Kollision mit Lkw auf Ludwigsfelder Chaussee

Auf der Ludwigsfelder Chaussee in Siethen ist am Freitagmorgen gegen 7.15 Uhr ein Auto auf einen Lkw aufgefahren. Ursache des Unfalls war eine Unaufmerksamkeit des Autofahrers. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt. Die Autos der Unfallbeteiligten blieben fahrbereit.

+++

Mahlow-Waldblick: Versuchter Einbruch

Unbekannte haben am Donnerstag versucht, in ein Haus in Mahlow-Waldblick einzubrechen. Die Bewohner meldeten den Vorfall gegen 13.15 Uhr der Polizei. Unbekannte Täter bohrten zwei Löcher in den Rahmen einer Eingangstür, gelangten jedoch nicht in das Hausinnere. Der genaue Schaden wird noch ermittelt.

+++

Rangsdorf: 12 000 Euro Schaden bei Einbruch in Garagenhallen

Unbekannte Täter sind zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag, 10 Uhr, auf einem Betriebsgelände an der Ladestraße in Rangsdorf in mehrere Garagenhallen eingebrochen. Sie durchwühlten einige Regale und entwendeten diverses Werkzeug. Der Schaden wird mit etwa 12 000 Euro beziffert. Die Polizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

+++

Großbeeren: Zigaretten aus Getränkemarkt gestohlen

Beim Einbruch in einen Getränkemarkt an der Dorfaue in Großbeeren ist am Freitagmorgen gegen 4 Uhr eine größere Menge Zigaretten gestohlen worden. Eine Wachschutzzentrale hatte die Polizei telefonisch über einen ausgelösten Alarm in dem Markt informiert. Vor Ort entdeckten die Polizeibeamten eine zerstörte Fensterscheibe. Die genaue Schadenshöhe wird noch ermittelt. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

+++

Ließen: Kollision mit Wildschwein

Auf der Landstraße von Ließen nach Stülpe ist am Freitag gegen 4.45 Uhr ein Pkw mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das Wildtier verendete vor Ort, der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Das Auto blieb mit einem Schaden in Höhe von etwa 500 Euro fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?