Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Verwirrter Mann randaliert

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 10. Mai Verwirrter Mann randaliert

Ein offenbar verwirrter Mann hat am Montagabend auf einem Grundstück in Niederlehme randaliert und dabei ein Auto sowie eine Leiter beschädigt. Zeugen riefen die Polizei, die den Mann, der zunächst verschwand, knapp zwei Stunden später aufgreifen konnte. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Voriger Artikel
Perleberg: Brand zwischen Radweg und Bahn
Nächster Artikel
Autofahrer bedroht Passanten mit Pistole



Quelle: dpa

Niederlehme: Polizei stellt Randalierer.  

Polizeikräfte wurden am Montagabend gegen 21.15 Uhr über einen offenbar verwirrten Mann informiert, der auf einem Grundstück im Fürstenwalder Weg in Niederlehme barfuß randaliert und herumgeschrien haben soll. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen bereits polizeibekannten 46-jährigen Mann, der ein Auto und eine Leiter auf einem Grundstück beschädigt hatte. Da der Mann anschließend auf einem unübersichtlichen großen Grundstück verschwand, suchten die Beamten mit einem Polizeihubschrauber nach ihm – und fanden ihn um 23.10 Uhr. er hatte Schnittverletzungen an Händen und Füßen und musste medizinisch versorgt werden. Anschließend wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

+++

Wildau: Radler kollidiert mit Pkw

Ein 66 Jahre alter Radfahrer kollidierte am Montagabend gegen 19.15 Uhr in der Richard-Sorge-Straße mit einem Opel. Er stürzte und erlitt dabei eine Beule am Kopf. Der Schaden beläuft sich auf 750 Euro.

+++

Eichwalde: Vorfahrt missachtet

Aufgrund eines Vorfahrtsfehlers stießen am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Eichwalder Stadionstraße ein Fiat und ein Nissan zusammen. Dabei erlitten die 44-jährige Fahrerin und ein 12-jähriges Kind einen Schock. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf 10 000 Euro.

+++

Mittenwalde: Unfall durch Reifenteile

Ein Pannen-Lkw hat am Montagabend gegen 18.15 Uhr Reifenteile auf der A 13 bei Mittenwalde verloren. Ein nachfolgender Mercedes-Fahrer konnte mit seinem Wagen nicht mehr ausweichen, so dass es zur Kollision kam. Der Schaden beziffert sich auf circa 7000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Nissan und Renault kollidieren

In der Straße An der Eisenbahn in Königs Wusterhausen kollidierten am Dienstag gegen 11 Uhr ein Nissan und ein Renault. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 10 000 Euro.

+++

Zeesen: 3500 Quadratmeter Wald in Flammen

Polizei und Feuerwehr wurden am Montagabend gegen 19.15 Uhr zu einem Einsatz in die Zeesener August-Bebel-Straße gerufen. Dort brannten aus noch nicht bekannter Ursache insgesamt 3500 Quadratmeter Wald. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Die Polizei ermittelt.

+++

Märkisch Buchholz: Autofahrer mit 1,60 Promille

Eine Polizeistreife kontrollierte am Dienstagvormittag gegen 10.45 Uhr einen VW-Fahrer in der Friedrichstraße in Märkisch Buchholz. Ein Atemalkoholtest bei dem 63-Jährigen ergab einen Wert von 1,60 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?