Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Vier Brände in einer Nacht

Prignitz: Polizeibericht vom 1. November Vier Brände in einer Nacht

+++ Pritzwalk: Feuerteufel unterwegs +++ Wittenberge: Hakenkreuz geritzt  +++

Voriger Artikel
Randale an der Grundschule
Nächster Artikel
Angriff mit der Zaunlatte
Quelle: Peter Geisler

+++

Pritzwalk: Feuerteufel unterwegs  

In der Nacht auf Freitag wurden in Pritzwalk insgesamt vier Brände gelegt. Unbekannte Täter zündeten insgesamt vier Laubsäcke in der Burgstraße und An der Promenade an. Zudem wurde ein Plastikcontainer in der Straße Zur Hainholzmühle abgebrannt. Das Feuer griff auf die Holzfassade über, die ebenfalls beschädigt wurde. Im Hainholzweg wurde der vordere und hintere Reifen der linken Seite eines Autos angezündet. Alle vier Brände wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Pritzwalk gelöscht. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für Leib oder Leben, sowie für umliegende Gebäude. Der Schaden liegt bei 1700 Euro.

+++

Wittenberge: Hakenkreuz geritzt

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen daveon erfahren, dass ein unbekannter Täter ein Hakenkreuz in eine Metalltür in der Perleberger Straße geritzt hat. Außerdem wurde der Inhalt eines Feuerlöschers auf den Pflastersteinen des dortigen Parkplatzes entleert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizei stellt Feuerteufel von Oberhavel

Mehr als "nur" Feuerteufel: Die drei Personen, die am Mittwoch in Zehdenick und Berlin nach der Brandserie in Oberhavel verhaftet wurden, sollen laut Polizei für rund 100 Straftaten verantwortlich sein. Dazu zählen auch Betrügereien und Einbrüche.

mehr
Mehr aus Polizei
eddaf5c8-87ee-11e7-86fa-243a610264af
Im weltgrößten Windkanal

Zehn MAZ-Leser wagten sich in den neuen Windkanal der Hurricane Factory in Schönefeld. Das sind die Bilder.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?