Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Vier Fahrzeuge kollidieren

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 19. August Vier Fahrzeuge kollidieren

Ein Schaden von 11 000 Euro, aber immerhin keine Verletzten sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der A13 bei Ragow ereignet hat. Insgesamt vier Autos sind dort miteinander kollidiert.

Voriger Artikel
Autodieb zu Fuß auf der Autobahn unterwegs
Nächster Artikel
Einbruchserie in Werkhallen



Quelle: dpa

Ragow: 11 000 Euro Schaden bei Unfall.  

Gleich vier Fahrzeuge wurden am frühen Donnerstagnachmittag auf der A13 in Fahrtrichtung Dresden bei Ragow in einen Unfall verwickelt. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer eines VW Caddy das verkehrsbedingte Bremsen des vorausfahrenden Autos zu spät bemerkt. Bei der folgenden Kollision wurden ein Ford, ein VW und ein BMW beschädigt. Der Gesamtschaden wurde mit mehr als 11 000 Euro angegeben, die Autos blieben allerdings fahrbereit. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht.

+++

Wildau: Wohnwagen entwendet

Einen am Straßenrand im Blumenkorso in Wildau abgestellten Wohnwagen haben Unbekannte bereits im Laufe dieser Woche entwendet. Nach dem Bekanntwerden am Donnerstagabend wurden sofort polizeiliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

+++

Halbe: Handtaschen und Handy gestohlen

Ein Unbekannter betrat am Donnerstag gegen 17.30 Uhr eine Praxis in Halbe und entwendete zwei Handtaschen und ein Mobiltelefon. Als der Diebstahl entdeckt wurde, verfolgten die Geschädigten den Dieb, der daraufhin die Taschen fallen ließ, aber mit dem Handy entkam.

+++

Lübben: Gestohlenes Auto gestoppt

Polizisten in Bayern stoppten am Donnerstag einen Audi, der am Tag zuvor in Lübben entwendet wurde. Der Fahrer aus Polen wurde von den Beamten in Hof gestellt und vorläufig festgenommen.

+++

Kleinziethen: Zwei Verletzte bei Unfall

Bei einem Auffahrunfall am Abzweig Kleinziethen stießen am Donnerstag ein Lkw und ein Mercedes zusammen. Der Autofahrer und eine Mitfahrerin wurden dabei verletzt. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Zwei weitere Insassen blieben unverletzt. Mit einem Schaden von mindestens 6000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.

+++

Mochlitz: Kollision mit einem Wildschwein

Ein Wildschwein flüchtete am Donnerstagabend bei Mochlitz nach einem Zusammenstoß mit einem VW. Am Fahrzeug entstand ein Blechschaden von etwa 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?