Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vier Verletzte auf der A10

Auto überschlägt sich zwischen Falkensee und Brieselang Vier Verletzte auf der A10

Bei einem Unfall auf dem westlichen Berliner Autobahnring A10 sind vier Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Potsdam hatte sich ein Auto zwischen Falkensee und Brieselang (Havelland) in der Nacht zu Donnerstag überschlagen.

Voriger Artikel
Bankräubern gelingt die Flucht vor der Polizei
Nächster Artikel
6 Hinweise nach Leichenfund auf der Spree

Das Unfallauto auf dem westlichen Berliner Ring.

Quelle: Julian Stähle

Falkensee/Brieselang. Bei einem Unfall auf dem westlichen Berliner Autobahnring A10 sind in der Nacht zu Donnerstag vier Menschen verletzt worden. Der Fahrer eines Opel Insignia aus Bayern hatte kurz nach Mitternacht auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Falkensee und Brieselang die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Pkw kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Von dort prallte das Fahrzeug zurück, überschlug sich und blieb auf der linken Fahrspur auf der Seite liegen. Dabei wurden die Mitglieder einer Familie, die sich im Fahrzeug befanden leicht verletzt. Es handelte sich um einen Mann (32), eine Frau (30) sowie einen zweijährigen Jungen und ein 8 Monate altes Mädchen. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von 15 Feldern beschädigt. Der ingesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Potsdam für eine Stunde komplett gesperrt werden. Die Brieselanger Feuerwehr sicherte und beräumte die Unfallstelle Danach konnte der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden bevor die Fahrbahn gegen 1.30 Uhr wieder vollständig freigegeben wurde. Das Unfallfahrzeug wurde durch ein Abschleppdienst geborgen. Die Verletzten kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurden.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?