Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Volltrunkene Autofahrerin baut zwei Unfälle

Brandenburg und Berlin Volltrunkene Autofahrerin baut zwei Unfälle

Sie wollte sich partout nicht stoppen lassen: Einem Zeugen ist in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) eine in Schlangenlinien fahrende Frau aufgefallen. Doch die wollte sich von ihm nicht anhalten lassen – auch von mehreren Polizisten nicht. Erst durch einen Unfall in Berlin konnte die Betrunkene gestoppt werden.

Voriger Artikel
Großkontrolle von Radfahrern
Nächster Artikel
Drogenlabor ausgehoben und vier Festnahmen


Quelle: dpa

Berlin. Mit 2,86 Promille im Blut hat eine 33-jährige Autofahrerin zwei Unfälle verursacht - einen in Brandenburg und einen in Berlin. Ein Zeuge hatte in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) beobachtet, wie die Frau Schlangenlinien fuhr. Wie die Polizei mitteilte, stieg er aus, um sie an der Weiterfahrt zu hindern. Dies misslang aber. Die 33-Jährige streifte den Mann mit ihrem Fahrzeug. Der 31-Jährige fuhr ihr hinterher und informierte die Polizei.

Mehrere Polizisten nahmen ebenso die Verfolgung auf - und wollten die Frau in Berlin-Zehlendorf stoppen. Sie fuhr aber durch einen Mittelstreifendurchbruch und geriet in der Clayallee in den Gegenverkehr. Dort rammte sie frontal den Pkw eines 42-Jährigen. Beide blieben unverletzt, weil der 42-Jährige rechtzeitig gebremst hatte.

Gegen die Frau wird nun unter anderem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
98a7abb0-120e-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Spannender Boxabend in der MBS-Arena

Profiboxer Tyron Zeuge verteidigt seinen WBA-Titel in Potsdam trotz Abbruch in der fünften Runde wegen eines Cuts am rechten Auge. Doch der Boxabend hatte noch mehr Spektakel zu bieten.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?