Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Wachschutz-Mitarbeiter mit Drogen erwischt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 17. April Wachschutz-Mitarbeiter mit Drogen erwischt

Polizisten kontrollierten am Freitagabend zwei Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens in Halbe. Wie sich herausstellte, lagen gegen beide Männer Haftbefehle vor. Zudem fanden die Beamten bei den 28- und 36-Jährigen Drogen.

Voriger Artikel
Bewusstlos, verletzt und beraubt auf den Gleisen
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt beim Ausweichmanöver



Quelle: dpa

Halbe: Wachschutz-Mitarbeiter mit Haftbefehlen.  

Ein aufmerksamer Bürger hat am Freitag gegen 23 Uhr einen möglichen Holzdiebstahl in einem Waldgebiet in Halbe gemeldet. Polizisten trafen vor Ort zwei Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens an, die zum Schutz einer Baustelle eingesetzt waren. Die Überprüfung ihrer Personalien ergab, dass gegen die 28 und 36 Jahre alten Männer Haftbefehle vorlagen. Zudem fanden die Polizisten bei ihnen Drogen. Gegen beide Männer wird ermittelt. Die Vollstreckung der Haftbefehle konnten sie durch Zahlung einer Geldstrafe abwenden.

+++

Luckau: Gestohlenes Auto gefunden

Am Sonntagmittag informierte die Polizei aus Sachsen die Polizei des Landes Brandenburg über eine aktuelle Fahndung nach einem in den Niederlanden gestohlenen BMW. Laut übertragenem GPS-Signal wurde der Pkw fahrend in der Nähe von Herzberg (Elbe-Elster) geortet. Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers, der Autobahnpolizei und der örtlich zuständigen Polizei führten zum Auffinden des Pkws in der Nähe von Luckau auf einem an die B87 angrenzenden Feld. Der Fahrer war bereits geflüchtet. Die Polizei fahndet nach ihm.

+++

Eichwalde: Betrunken und unter Drogeneinfluss

Polizisten kontrollierten in der Nacht zu Sonnabend gegen 1.30 Uhr einen 25 Jahre alten Autofahrer in Eichwalde. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,22 Promille, ein Drogentest reagierte zudem positiv auf Kokain. Gegen den Autofahrer wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.

+++

Königs Wusterhausen: Zehn Türen beschädigt

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Sonnabend in der Johannes-R.-Becher-Straße, der Carl-Kindler-Straße sowie der Fontanestraße in Königs Wusterhausen, insgesamt zehn Hauseingangstüren zu Mehrfamilienhäusern aufzuhebeln. Die Versuche misslangen, es entstand aber dennoch ein erheblicher Schaden von 6000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++

Königs Wusterhausen: VW Golf gestohlen

In der Johannes-R.-Becher-Straße in Königs Wusterhausen wurde in der Nacht zu Sonnabend ein VW Golf gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fandet nach dem Fahrzeug. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Lübben: Audi entwendet

Unbekannte haben am Sonnabend zwischen 18.30 Uhr und 20.20 Uhr einen Audi A4 au dem Hainmühlenweg in Lübben gestohlen. Die Polizei ermittelt. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von 6000 Euro.

+++

Straupitz: Alkoholisierte Autofahrerin

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen um 2.45 Uhr in Straupitz ergab ein Atemalkoholtest bei einer 34-jährigen Pkw-Fahrerin einen Wert von 1,09 Promille. Die Frau muss nun mit einer Geldbuße rechnen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?