Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wer hatte Kontakt zu ermordetem Touristen?

Polizei Berlin bittet um Mithilfe Wer hatte Kontakt zu ermordetem Touristen?

Für einen 64-Jährigen endet sein Berlin-Urlaub tödlich. Winfried Hepp war seit dem 5. August als Tourist in Berlin, am Mittwoch wurde er tot im Tiergarten aufgefunden. Die Obduktion der Leiche ergab, dass Winfried Hepp einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Die Polizei hofft nun auf Menschen, die den 64-Jährigen seit seinem Aufenthalt in Berlin gesehen haben.

Voriger Artikel
Wieder keine Rettungsgasse bei A10-Unfall
Nächster Artikel
Drei Landmaschinen gestohlen

Wer hat Winfried Hepp seit dem 5. August gesehen?

Quelle: Polizei Berlin

Berlin. Am Mittwoch gegen 1.15 Uhr ist der 64-jährige Winfried Hepp im Tiergarten an der Großen Sternallee in der Nähe des Großen Sterns tot aufgefunden worden. Er wurde das Opfer eines Gewaltverbrechens. Winfried Hepp hielt sich seit dem 5. August als Tourist in Berlin auf.

Mit der Veröffentlichung eines Fotos von Winfried Hepp bittet die 3. Mordkommission der Berliner Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Das Opfer wird wie folgt beschrieben:

  • scheinbares Alter 60 bis 65 Jahre
  • etwa 1 Meter 60 groß
  • athletische Figur
  • Brillenträger
  • grauer Bart (Henryquatre - Rund-um-den-Mund-Bart) . sprach mit schwäbischem Dialekt

Die Mordkommission fragt:

  • Wer hatte ab Mittwoch, den 5. August 2015, Kontakt zu Winfried Hepp?
  • Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen oder Aufenthaltsorten des Herrn Hepp machen?

Hinweise nimmt die 3. Mordkommission unter der Telefonnummer (030) 4664 911333 oder per E-Mail an LKA113@polizei.berlin.de entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?