Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Werder: Mopedfahrer verunglückt tödlich

Schwerer Unfall Werder: Mopedfahrer verunglückt tödlich

Der Helm konnte ihn nicht retten: Ein 29 Jahre alter Mopedfahrer ist am Sonnabend in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) tödlich verunglückt. Der junge Mann hat bei dem Unfall so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Voriger Artikel
Kinder bei Unfall auf der A10 verletzt
Nächster Artikel
Wieder räumen Diebe eine Sattelkammer aus

Tödlicher Unfall in Werder.
 

Quelle: Julian Stähle

Werder/Havel.  Ein 29 Jahre alter Mopedfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonnabend in Werder getötet worden.

Der junge Mann war gegen 13.30 Uhr auf der Berliner Straße in Richtung Glindow unterwegs. Augenzeugen geben an, dass der Mann in Schlangenlinien fuhr. In der Nähe des Werderparks stieß der 29-Jährige mit seinem Moped gegen die rechte Bordsteinkante und ist über das Moped gegen den Baum gestürzt.

Für den Mann aus der Gemeinde Kloster Lehnin kam jede Hilfe zu spät: Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Auch der Helm konnte ihn nicht ausreichend schützen.

Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Berliner Straße für etwa zwei Stunden gesperrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3b370d86-2cee-11e7-b203-d7224497f556
138. Baumblütenfest am Samstag

Werder/Havel, 29.04.2017 – Mit einem großen Festumzug mit 1200 Teilnehmern ist am Sonnabend das 138. Baumblütenfest in Werder gestartet. Der erste Tag des Festes war schon gut besucht. MAZ-Fotograf Julian Stähle war dabei.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?