Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Wildsau außer Rand und Band

Zwei Berliner bei tierischem Angriff verletzt Wildsau außer Rand und Band

Nicht nur Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) hat ein Problem mit Wildschweinen: Am Sonntag sind in Berlin zwei Menschen bei einem tierischen Angriff verletzt worden. Eine wütende Bache war durch eine Siedlung am Rande des Tegeler Forsts gelaufen. Einem 78-Jährigen fügte sie mehrere Bisswunden zu. Auch vor dem Stadtjäger zeigte die Wildsau keinerlei Respekt. 

Voriger Artikel
Baum erschlägt Buga-Besucher
Nächster Artikel
7 Verletzte bei Unfall auf der A24

Bachen können gefährlich werden.

Quelle: dpa

Eine wütende Wildsau hat einen 78-Jährigen und seinen 48 Jahre alten Sohn auf einem Privatgrundstück in Berlin-Reinickendorf angegriffen und verletzt. Der Vater musste nach Angaben eines Polizeisprechers mit Bisswunden in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Stadtjäger wurde gerufen und erschoss das Tier, nachdem es auch ihn angegriffen hatte.

Die Bache - so die korrekte Bezeichnung für weibliche Wildschweine - war am Sonntagvormittag durch mehrere Grundstücke in der Siedlung am Rande des Tegeler Forsts gelaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?