Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Wittenberge: Schreie alarmieren Nachbarn

Polizeibericht vom 25. Januar Wittenberge: Schreie alarmieren Nachbarn

Nachbarn hörten am Sonntag gegen 9 Uhr laute Schreie einer Frau sowie heftiges Poltern aus einer Wohnung in der Wittenberger Bahnstraße und verständigten die Polizei. Als die Beamten eintrafen gaben die beiden Bewohner, ein 30-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau, übereinstimmend an, dass der Mann am Vorabend wohl zu viel getrunken habe und nur randaliert hat.

Voriger Artikel
Busfahrer befreit schwer verletzte Autofahrerin
Nächster Artikel
Karstädt: Dritter Brand in einem Haus


Quelle: dpa

Prignitz.  

Wittenberge: Familienstreit am Morgen

Nachbarn hörten am Sonntag gegen 9 Uhr laute Schreie einer Frau sowie heftiges Poltern aus einer Wohnung in der Wittenberger Bahnstraße und verständigten die Polizei. Als die Beamten eintrafen gaben die beiden Bewohner, ein 30-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau übereinstimmend an, dass der Mann am Vorabend wohl zu viel getrunken habe und lediglich randaliert hat. Zwischen beiden gab es angeblich keine körperliche Auseinandersetzung. Da im Gesicht der Frau jedoch eine leichte Rötung zu erkennen war, wurde von Amts wegen eine Anzeige wegen Verdachts der Körperverletzung aufgenommen.

Wittenberge: Rucksack gestohlen

Einem 51-Jährigen ist am Freitagnachmittag in Wittenberge der Rucksack gestohlen worden. Der Mann war am gegen 14 Uhr in einem Grillhaus in der Bahnstraße essen. Nachdem er die Gaststube verlassen hatte, bemerkte er, dass er seinen Rucksack nicht mehr bei sich hatte. Er ging zurück und befragte das Personal. Zwischenzeitlich waren schon mehrere Personen, unter anderem auch Kinder, im Grillhaus gewesen. Ein Kind will beobachtet haben, wie ein unbekannter Mann das Grillhaus mit einem Rucksack durch die Hintertür verlassen habe. In dem Rucksack befanden sich ein Tablet-PC, ein Handy, ein Navi, eine Geldbörse, diversen Karten und Ausweise sowie eine Tasche mit Firmengeld. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Euro-Bereich. Hinweise zu dem Unbekannten erbittet die Kripo unter  03876/71 50.

Demerthin: Versuchter Diebstahl

Unbekannte zogen in der Nacht zum Sonnabend ein Garagentor in der Wilhelm-Pieck-Straße in Demerthin auf. Sie öffneten den in der Garage befindliche BMW geöffnet und durchsuchten das Handschuhfach. Derzeit ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde.

Pritzwalk: Fahrlässige Brandstiftung

Ein 68-Jähriger betrieb am Sonnabend gegen Mittag in einem Holzschuppen an der Pritzwalker Schlachthausstraße einen Radiator. Aufgrund eines Defektes geriet das Gerät in Brand. Die Flammen schlugen auf den Schuppen und einen weiteren Schuppen über, der direkt danebenstand. Beide brannten komplett herunter. Personen wurden nicht verletzt; Schaden: 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?