Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Wolf auf der A9 totgefahren

Unfall bei Niemegk Wolf auf der A9 totgefahren

Ein Wolf ist in der Nacht zu Sonnabend auf der Autobahn 9 zwischen Klein Marzehns und Niemegk (Potsdam-Mittelmark) von einem Auto erfasst und getötet worden. Das Autofahrer blieb unverletzt, doch sein Wagen ist erheblich beschädigt worden.

Voriger Artikel
Drogenlabor ausgehoben und vier Festnahmen
Nächster Artikel
Zwei Radfahrer kollidieren miteinander

Das Unfallauto.

Quelle: Julian Stähle

Niemegk. Auf der A9 zwischen Klein Marzehns und Niemegk (Potsdam-Mittelmark) in Fahrtrichtung Berlin kam es gegen 1 Uhr in der Nacht zu Sonnabend einem Unfall. Ein Auto hatte einen Wolf erfasst.

Das Tier landete im Straßengraben und wurde durch den Unfall getötet. Der Pkw wurde erheblich beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

Der Wolf wurde bei dem Unfall getötet

Der Wolf wurde bei dem Unfall getötet.

Quelle: Julian Stähle

Die Autobahnpolizei Michendorf nahm den Unfall auf und sicherte den Tierkadaver. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?