Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Wütender Temposünder rast auf Polizist zu

Blitzer umgetreten Wütender Temposünder rast auf Polizist zu

Ein Raser fährt am Sonntag mit seinem Wagen im Landkreis Oder-Spree. Dann blitzt es, weil er zu schnell unterwegs ist. Er hält an und tritt den Blitzer um. Als ihn die Polizei erwischt, setzt es bei ihm vollständig aus.

Voriger Artikel
Berliner prallt mit seinem Toyota gegen Baum
Nächster Artikel
Mann brüllt Passanten an und droht Polizisten


Quelle: Friedrich Bungert

Neuzelle. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich ein Polizeibeamter bei Neuzelle (Oder-Spree) vor einem wütenden Raser retten. Der Beamte hatte den Unbekannten am Sonntag neben einem umgetretenen Blitzgerät entdeckt und wollte ihn kontrollieren, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Mann sprang in seinen Wagen und brauste auf den Polizisten zu. Er wurde nicht verletzt. Allerdings wurde das Messgerät zerstört.

Die Polizei vermutet, dass der Unbekannte geblitzt wurde und sich darüber so sehr geärgert hat, dass er den Kasten umgetreten hat. Jetzt wird strafrechtlich gegen ihn ermittelt. Genaue Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei aber nicht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
9f51d49a-a1c9-11e7-b4ec-506d3b985282
Das sind Brandenburgs Direktkandidaten

Neun der zehn Direktmandate sind in Brandenburg an die CDU gegangen. Einzig Manja Schüle (SPD) konnte sich im Wahlkreis 60 mit Potsdam knapp gegen die CDU-Kandidatin durchsetzen. Das sind die Direktkandidaten.

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?