Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Zwei Einbrüche in Großbeerener Geschäfte

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 30. Oktober Zwei Einbrüche in Großbeerener Geschäfte

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag sind unbekannte Täter in zwei Geschäfte in Großbeeren eingebrochen. Zunächst öffneten sie die Tür einer Bäckerei und durchsuchten den Verkaufsraum, den Pausenraum und das Büro. Etwas später brachen sie ein weiteres Geschäft auf und durchwühlten dort die Schränke.

Voriger Artikel
Perleberg: Diesmal Anzeige gegen AfD-Mann
Nächster Artikel
Fußgänger wird auf Autobahn erfasst und stirbt


Quelle: dpa

Großbeeren: Zwei Einbrüche in Geschäfte.  

In zwei Geschäfte in Großbeeren ist in der Nacht von Donnerstag zu Freitag eingebrochen worden. Die Polizei war gegen 2 Uhr von einem aufmerksamen Bürger informiert worden, dass die Tür einer Bäckerei offen steht. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass unbekannte Täter die Eingangstür aufgehebelt hatten und den Laden, den Pausenraum und das Büro durchsucht hatten. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Wenige Stunden später brachen unbekannte Kriminelle die Eingangstür zu einem weiteren Geschäft in Großbeeren mit brachialer Gewalt auf und betraten das Geschäft. Dort durchwühlten sie alle Schränke. Ob etwas entwendet wurde, ist noch zu prüfen. Der insgesamt angerichtete Schaden wird mit mehreren Tausend Euro angegeben. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Anzeigen auf.

+++

Kolzenburg: Kollision mit Reh

Auf der Landstraße bei Kolzenburg kam es am Freitag gegen 6.45 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh. Die Fahrerin hatte noch versucht zu bremsen, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten. Das Reh überlebte den Zusammenprall und flüchtete ins Dickicht. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro, das Fahrzeug blieb fahrbereit.

+++

Luckenwalde: Ladendieb erwischt

Eine Mitarbeiterin eines Luckenwalder Einkaufcenters zeigte bei der Polizei am Donnerstag gegen 21 Uhr an, dass in ihrem Geschäft ein Mann beim Ladendiebstahl auf frischer Tat ertappt worden war. Der 23-Jährige wollte den Kassenbereich verlassen, ohne die Schuhe, Spirituosen und Lebensmittel, die er dabei hatte, zu bezahlen. Die Polizei stellte die Identität des Mannes fest und fertigte eine Anzeige.

+++

Ludwigsfelde: Auspuffanlagen abgebaut

Von zwei in Ludwigsfelde geparkten Lkw haben in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag bisher unbekannte Täter die Auspuffanlagen abgebaut. Der Fahrer eines Sprinters, der in der Toni-Stemmler-Straße geparkt war, stellte beim Losfahren am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr fest, dass sein Wagen lauter als gewöhnlich war. Er fuhr auf einen Parkplatz und bemerkte das Fehlen der Auspuffanlage. Ähnlich erging es dem Fahrer eines zweiten Lkws. Der Schaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert.

+++


Blankenfelde: Fahrrad aus Keller gestohlen

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag haben Unbekannte den Fahrradkeller eines Mehrfamilien-Wohnblocks in Blankenfelde aufgebrochen und aus diesem ein Fahrrad im Wert von zirka 350 Euro entwendet.

+++

Blankenfelde: Audi A4 aus Parkhaus entwendet

Unbekannte Täter entwendeten am Donnerstag in der Zeit von 10.45 Uhr bis 17.20 Uhr einen Audi A4 mit dem amtlichen Kennzeichen LWL-SL90. Dieser war im Parkhaus am Bahnhof Blankenfelde abgestellt. Der Schaden wird mit etwa 17 000 Euro angegeben. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein.

+++

Rangsdorf: Unfall auf Parkplatz

Auf dem Tankstellengelände am Südringcenter in Rangsdorf sind am Donnerstag gegen 17 Uhr zwei Autos zusammengestoßen. Ursache war offenbar Unachtsamkeit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Autos blieben fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro.

+++

Luckenwalde: 200 Kilo Kupfer verschwunden

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag sind vom Gelände einer Luckenwalder Firma 200 Kilogramm Kupfer gestohlen worden. Die Diebe waren zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 8 Uhr, dort eingedrungen. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Jüterbog: Parkunfall auf dem Markt

Auf dem Markt in Jüterbog ist am Freitagmorgen wegen eines Fehlers beim Ausparken ein Auto gegen ein anderes, geparktes gestoßen. Verletzte gab es nicht, die Schadenshöhe ist unbekannt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?