Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Männer brechen in Döner-Imbiss ein

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 11. Mai Zwei Männer brechen in Döner-Imbiss ein

In einen Döner-Imbiss in der Jüterboger Schlossstraße sind Dienstagnacht zwei Männer eingebrochen. Sie zerschlugen die Glasscheibe der Eingangstür mit einem Aschebecher und gelangten so in den Verkaufsraum. Von dort entwendeten sie eine Kiste mit Getränken. Nach einem Fluchtversuch konnte die Polizei die beiden Männer fassen.

Voriger Artikel
Polizei sucht dreisten Pummel-Dieb
Nächster Artikel
Wittenberge: Gewalt statt Gartenarbeit


Quelle: dpa

Jüterbog: Einbruch in Döner-Imbiss.  

Zwei Männer sind in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch gegen 1 Uhr in einen Döner-Imbiss an der Schloßstraße in Jüterbog eingebrochen. Mit einem massiven Aschenbecher schlugen die beiden Einbrecher die doppelt verglaste Scheibe der Eingangstür ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie eine Kiste mit Getränken, die sie aber auf ihrer Flucht in einer Seitenstraße stehen ließen. Ein Zeuge hatte sie bei ihrem Einbruch beobachtet und die Polizei gerufen. Nicht weit vom Tatort fasste die Polizei die beiden Männer. Bei ihrer Kontrolle stellte sich heraus, dass einer von ihnen ohne gültigen Pass nach Deutschland eingereist war. Zum Schaden konnte die Polizei noch nichts mitteilen.

+++

Jüterbog: Trickbetrug gescheitert

100 000 Euro hat ein Trickbetrüger von einer 77-jährigen Frau aus Jüterbog verlangt. Die Seniorin hatte am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr einen Anruf von dem Mann bekommen, der behauptete, ihr Sohn zu sein. Die 100 000 Euro bräuchte er angeblich, weil er sich ein Haus kaufen wolle. Die Rentnerin durchschaute den Betrug und legte resolut den Hörer auf.

+++

Ludwigsfelde: Kradfahrer leicht verletzt

Ein Mercedes Benz und ein Motorroller der Marke Piaggio sind am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde zusammengestoßen. Warum es zu dem Zusammenstoß kam, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Bei dem Unfall wurde der 81-jährige Rollerfahrer leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro.

+++

Radeland: Feuerwehr löscht Waldbodenbrand

2500 Quadratmeter brennenden Waldboden hat die Feuerwehr am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr in einem Waldstück zwischen Radeland und Dornswalde gelöscht. Während der Löscharbeiten musste auch der Kampfmittelbeseitigungsdienst angefordert werden, da eine 10,5 Zentimeter Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg in der Nähe des Brandortes gefunden wurde. Die Spezialisten kümmerten sich um die Entsorgung der Granate.

+++

Großbeeren: Unbekannte entwenden Krad

Unbekannte Täter haben Mittwoch früh gegen 3.20 Uhr in der Teltower Straße in Großbeeren ein Krad Honda CB 1000 gestohlen. Das Fahrzeug aus dem Modelljahr 2013 hat das Kennzeichen TF-I 761. Das Krad war ordnungsgemäß gesichert abgestellt.

+++

Blankenfelde: Suzuki gestohlen

In der Wildrosenstraße in Blankenfelde haben Unbekannte von Montagabend, 20.45 Uhr, bis Dienstagmorgen, 5 Uhr, in der Wildrosenstraße in Blankenfelde ein Krad Suzuki GSX-R750 gestohlen. Das Fahrzeug hat das Kennzeichen TF-TM1 und stammt aus dem Modelljahr 2005.

+++

Dahlewitz: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken ist ein Pkw am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr auf der Bahnhofstraße in Dahlewitz gegen ein anderes Auto gestoßen. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge aus dem Landkreis Teltow-Fläming blieben unverletzt. Es entstand insgesamt ein Schaden von etwa 3000 Euro.

+++

Blankenfelde: Vorfahrt missachtet

Ein Pkw hat am Mittwochmorgen gegen 8.25 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße in Blankenfelde die Vorfahrt nicht beachtet und stieß mit einem anderen Pkw zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Autos entstand ein Schaden von insgesamt etwa 6000 Euro.

+++

Ruhlsdorf: Wildschwein mit Pkw kollidiert

Einem Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming ist am Dienstagabend gegen 19 Uhr auf der Landesstraße zwischen Ruhlsdorf und Liebätz ein Wildschwein vors Auto gelaufen. Um dem Tier auszuweichen lenkte der Mann sein Auto nach rechts und fuhr gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand. Das Wildschwein flüchtete nach dem Unfall. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?