Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Zwei Pferde ausgebrochen

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 27. Dezember Zwei Pferde ausgebrochen

Von einer Koppel in Altes Lager sind am zweiten Weihnachtstag zwei Pferde ausgebrochen. Eine Zeugin entdeckte sie, als sie auf einem Feld in Richtung der B102 rannten. Sie alarmierte die Polizei. Als diese eintraf, war bereits die Besitzerin vor Ort und fing die Tiere wieder ein. Grund für den Ausbruch war ein defekter Elektrozaun.

Voriger Artikel
ICE am Heiligen Abend evakuiert
Nächster Artikel
Noch keine Spur zu den Todesschützen


Quelle: dpa

Altes Lager: Zwei Pferde ausgebrochen.  

Eine Zeugin alarmierte am zweiten Weihnachtstag gegen 15.45 Uhr die Polizei, weil auf einem Acker an der Heidestraße in Altes Lager zwei Pferde frei umherliefen und gerade in Richtung B102 rannten. Als die Polizisten ankamen, war allerdings bereits die Besitzerin der Pferde vor Ort und brachte die Tiere wieder zurück auf ihre Koppel. Ausgebrochen waren die Tiere offenbar, weil der Elektrozaun kaputt war.

+++

Luckenwalde: Einbruchsversuch in Fahrradgeschäft

Unbekannte Täter haben zwischen Heiligabend, 12 Uhr, und dem zweiten Weihnachtstag, 12.50 Uhr, versucht, in ein Fahrradgeschäft am Luckenwalder Bahnhofsplatz einzubrechen. Dazu schlugen sie mit einem großen Vorschlaghammer zweimal gegen die verglaste Eingangstür des Geschäfts. Diese wurde dadurch erheblich beschädigt, die Täter kamen aber dennoch nicht in das Gebäude. Die Täter flüchteten und ließen dabei den Vorschlaghammer am Tatort zurück. Der entstandene Schaden wird auf circa 1000 Euro beziffert.

+++

Jänickendorf: Einbruch in Werkstatt

In Jänickendorf sind zwischen dem 23. Dezember, 20.30 Uhr, und dem zweiten Weihnachtstag, 21 Uhr, Unbekannte in eine Werkstatt an der Alten Hauptstraße eingebrochen. Sie öffneten dazu den Bauzaun rund um das Gelände, hebelten eine Seitentür auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Schränke. Entwendet wurden nach ersten Erkenntnissen Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 5000 Euro.

+++

Jüterbog: Hakenkreuze an Fassade geschmiert

Unbekannte Täter haben mit Kreide zwei Hakenkreuze an die Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Brückenstraße in Jüterbog geschmiert. Wann genau sich die Tat ereignete, ist noch unklar, bemerkt wurde sie am zweiten Weihnachtstag um 10.45 Uhr. Die Hakenkreuze wurden entfernt, die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

+++

Ludwigsfelde: Vier Personen mit Drogen erwischt

Bei gleich vier Personen hat die Polizei am zweiten Weihnachtstag und am Sonntag in Ludwigsfelde bei Kontrollen Drogen gefunden. Am zweiten Weihnachtstag um 12 Uhr kontrollierten Polizisten in der Märkischen Straße eine 20-jährige Frau, die eine geringe Menge Amphetamine dabei hatte. Nur 20 Minuten später wurde in derselben Straße ein 16-jähriger Jugendlicher mit einer geringen Menge Cannabis angetroffen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an seine Eltern übergeben. Um 15 Uhr wurden Amphetamine bei einem 34-jährigen Mann in der Potsdamer Straße entdeckt, am Sonntag gegen 1.20 Uhr fanden die Beamten bei einem 19-Jährigen in der Fichtestraße eine geringe Menge Cannabis.

+++

Großbeeren: Einbruch in zwei Einfamilienhäuser

In gleich zwei Einfamilienhäuser in unmittelbarer Nachbarschaft in der Lindenstraße in Großbeeren ist am ersten Weihnachtstag zwischen 15 und 17 Uhr eingebrochen worden. In beiden Fällen hebelten die Täter ein Fenster auf. In den Häusern durchsuchten sie die Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.

+++

Dahlewitz: Einbruch in Geschäft

Unbekannte sind am Sonntag gegen 6 Uhr in einen Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße in Dahlewitz eingebrochen. Über eine Wachschutzzentrale wurde die Polizei alarmiert. Als sie kurze Zeit später vor Ort eintraf, waren die Täter bereits weg. Die Beamten entdeckten, dass ein etwa 30 mal 30 Zentimeter großes Loch in eine Scheibe geschlagen worden war, dadurch hatten die Einbrecher offenbar das Gebäude betreten. Nach ersten Erkenntnissen wurden Zigaretten entwendet. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht benannt werden.

+++

Klausdorf: Autofahrer unter Drogen

Am Sonnabend um 8.40 Uhr wurde in der Zossener Straße in Klausdorf ein VW zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei bemerkten die Polizeibeamten bei dem 26-jährigen Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen. Ein entsprechender Speicheltest bestätigte dann den Konsum von Kokain und Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutprobe entnommen und ein Straf- sowie ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

+++

Zossen: Betrunkener Fahrer

Am Sonntag gegen 4 Uhr bemerkten Zeugen einen augenscheinlich alkoholisierten Audi-Fahrer auf dem Gelände einer Tankstelle in der Zossener Bahnhofstraße. Der 33-jährige Mann wurde von der Polizei dort auch noch angetroffen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,81 Promille. Eine Fahrerlaubnis besitzt der Mann nicht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4907a2aa-ba0b-11e6-9964-b73bb7b57694
Manfred Mann’s Earth band in Neuruppin

Manfred Mann ist einer der ganz Großen, der mit seiner Earth Band Rockgeschichte und eine ganze Latte Kulthits schrieb. Einige davon gab es am Sonnabend im Neuruppiner Kulturhaus Stadtgarten zu hören: mit dabei die beiden Gründer Manfred Mann und Gitarrist Mick Rogers.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?