Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Radfahrer zusammengeprallt

Prignitz: Polizeibericht vom 24. Juli Zwei Radfahrer zusammengeprallt

Eine 40jährige Radfahrerin fuhr Freitagvormittag auf der falschen Seite des Wittenberger Radweges in der Wahrenberger Straße. Beim Einbiegen in den Klärenweg stieß sie mit einem 53jährigen Radfahrer zusammen, der in Richtung Wahrenberger Straße unterwegs war. Beim Zusammenstoß stürzte der 53-Jährige und wurde leicht verletzt.

Voriger Artikel
Überfall auf Supermarkt in Langerwisch
Nächster Artikel
Mit Straßenbäumen kollidiert


Quelle: dpa

Prignitz.  

Perleberg: Von Unbekannten Zähne ausgeschlagen

Zwei Unbekannte schlugen einem 24-jährigen Perleberger am Sonntag gegen 4 Uhr am Großen Markt in Perleberg ohne ersichtlichen Grund mit der flachen Hand ins Gesicht. Dabei verlor er zwei Schneidezähne. Die Unbekannten sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt sein.

Wittenberge: Radfahrer übersehen

Der 72jährige Mercedesfahrer war am Freitag um 12.45 Uhr in Wittenberge auf der Mohrenstraße unterwegs. Als er nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte, übersah er den entgegenkommenden 51jährigen Radfahrer. Der Radler stürzte, wurde am Knie, Knöchel und Kopf verletzt. Er kam ins Perleberger Krankenhaus.

Perleberg/Wittenberge: Durstige Diebesbande

Ein Diebesquintett klaute am Freitag gegen 18 Uhr aus einem Edeka-Markt in Perleberg zwei Flaschen Whiskey. Anschließend fuhren sie nach Wittenberge und stahlen dort aus einem Getränkemarkt um 18.25 Uhr verschiedene Getränke. Die fünf Rumänen wurden im Stadtgebiet Wittenberge angehalten. Im Pkw konnte Diebesgut sichergestellt werden. Da alle Beteiligten einen Wohnsitz in Berlin nachweisen konnten, wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Kripo ermittelt.

Pritzwalk: Gelbe Säcke angesteckt

Mehrere gelbe Säcke sind in der Freyensteiner Chaussee in Pritzwalk Samstag gegen 4.40 Uhr angesteckt worden. Das Feuer griff auf einen Baum über. Die Feuerwehr Pritzwalk löschte. Es entstand geringer Sachschaden.

Meyenburg: In Gartenanlage randaliert

In der Zeit Nacht zum Freitag randalierten unbekannte Täter in der Gartenanlage „An den Koppelwiesen“ in Meyenburg. Von einem Gartengrundstück wurde der Maschendrahtzaun aufgeschnitten. Ein weiteres Gartengrundstück wurde unberechtigt betreten. Anschließend wurden verschiedene Gartenmöbel, die sich im Außengelände befanden, umhergeworfen, wodurch diese teilweise beschädigt wurden. Gesamtsachschaden: zirka 100 Euro.

Lenzen: Auto gegen Warnbarken gelenkt

Der 88jährige Fahrer lenkte seinen Alfa Romeo am Sonnabend gegen 11 Uhr auf der Berliner Straße in Lenzen rechts gegen zwei Warnbarken an der Fahrbahnverengung. Sachschaden: zirka 1000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?