Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Unfälle auf der L76

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 7. Januar Zwei Unfälle auf der L76

Auf der L76 in Höhe der Kreuzung Birkholz haben sich am Donnerstag gegen 9.45 Uhr kurz hintereinander zwei Unfälle ereignet. Zunächst geriet ein Hyundai ins Schleudern und landete im Graben. Anschließend stieß ein Mercedes-Kleintransporter mit einem Ford zusammen.

Voriger Artikel
Rabiate Ladendiebe
Nächster Artikel
Lkw kracht in Mittelleitplanke

Nach dem Zusammenstoß mit einem Ford rutschte ein Mercedes-Kleintransporter in den Straßengraben

Quelle: Christian Zielke

Großbeeren: Zwei Unfälle auf der L76.  

Auf der L76 in Höhe der Kreuzung Birkholz ist es am Donnerstag gegen 9.45 Uhr zu zwei Unfällen gekommen. Zunächst geriet ein Hyundai wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern. Unabhängig davon stieß ein Mercedes-Kleintransporter dann mit einem Ford zusammen. Die Autos landeten im Graben, wurden aber nur leicht beschädigt.

+++

Luckenwalde: Fußgängerin angefahren

In der Neuen Beelitzer Straße in Luckenwalde ist am Mittwoch gegen 11.30 Uhr eine Fußgängerin von einem Kleintransporter erfasst und verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 71-Jährige die Straße überquert, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 64-jährige Fahrer eines herannahenden Renault-Kleintransporters versuchte noch zu bremsen, schaffte es jedoch nicht mehr. Die Luckenwalderin stürzte nach dem Zusammenstoß und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. Wie schwer sie verletzt wurde, ist noch nicht bekannt.

+++

Blankenfelde: Zeugen für Schmiererei gesucht

Die Polizei sucht derzeit Zeugen für eine Grafitti-Schmiererei am Blankenfelder Bahnhof, die bereits zwischen dem 18. und 21. Dezember dort angebracht wurde. Unbekannte hatten die Außenfassade der Treppe zum Parkhaus auf einer Fläche von sechs mal acht Metern besprüht. Die violette Schmiererei beinhaltet die Lettern „APK“. Zur Höhe der Reinigungskosten liegen noch keine Angaben vor. Wer den oder die Täter beobachtet hat oder sonstige Hinweise zum möglichen Verursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei unter 03371/ 6000 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de zu melden.

+++

Baruth: Kollision mit Reh

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr hat auf der B96 bei Baruth ein Pkw ein Reh erfasst. Das Reh verendete vor Ort. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

+++

Zülichendorf: Pkw gegen Baum geprallt

Ein Autofahrer ist auf der L80 zwischen Zülichendorf und dem Abzweig Gottsdorf am Mittwoch gegen 16.15 Uhr von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei nahm eine Unfallanzeige auf.

+++

Wünsdorf: Auto fährt in Leitplanke

Am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr ist zwischen Wünsdorf und Töpchin eine Frau mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke geprallt. Ursache war offenbar die Witterung. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 2000 Euro. Das Fahrzeug blieb fahrbereit.

+++

Mahlow: Unfall am Lückefeld

Wegen der Witterung ist am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Straße Am Lückefeld in Mahlow ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Das Fahrzeug blieb fahrbereit.

+++

Trebbin: Versuchter Einbruch in Wohnwagen

Unbekannte haben zwischen dem 20. Dezember und 6. Januar versucht, in einen abgemeldeten Wohnwagen in Trebbin einzubrechen, der als Abstellraum genutzt wurde. Dies gelang jedoch nicht. Das Schloss des Wohnwagens wurde beschädigt. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Ludwigsfelde: Ladendieb erwischt

Der Ladendetektiv eines Geschäfts in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde hat am Mittwoch gegen 14 Uhr einen zwölfjährigen Ladendieb ertappt. Dieser hatte versucht Parfüm zu stehlen. Er wurde von der Polizei an seine Betreuerin übergeben.

+++

Ludwigsfelde: Mit Rauschgift unterwegs

Bei einer Personenkontrolle in der Märkischen Straße in Ludwigsfelde wurde bei einem 39-jährigen Ludwigsfelder am Mittwoch gegen 13 Uhr ein Tütchen mit einer geringen Menge einer verdächtigen Substanz entdeckt, bei dem es sich vermutlich um Rauschgift handelt. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?