Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zwei schwere Wildunfälle am Morgen

Nuthe-Urstromtal / Niederer Fläming Zwei schwere Wildunfälle am Morgen

Am Dienstagmorgen gab es zwei Wildunfälle im Süden von Teltow-Fläming. Auf der B102 nahe Nonnendorf krachte ein Auto mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier war tot, der Pkw abschleppreif (Schaden: 4000 Euro). Wenig später krachte es zwischen Frankenförde und Zülichendorf. Ein Reh wurde angefahren und flog durch die Autoscheibe ins Innere. Menschen wurden nicht verletzt.

Voriger Artikel
60 Liter Salzsäure in Prägeanstalt ausgetreten
Nächster Artikel
Sekundenschlaf? – Sattelzug kippt auf A 24 um



Quelle: dpa

Luckenwalde. Zwei Wildunfälle ereigneten sich am Dienstagmorgen im Süden des Landkreises Teltow-Fläming, wie die Polizeiinspektion in Luckenwalde mitteilt.

Wildschwein verendet auf B102

Gegen 4.30 Uhr stieß ein Pkw auf der B102 zwischen Nonnendorf und dem Abzweig nach Reinsdorf mit einem unvermittelt auftauchenden Wildschwein zusammen. Bei der Kollision wurde das Tier tödlich verletzt und verendete am Unfallort. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Das Auto trug 4000 Euro Schaden davon und musste abgeschleppt werden.

Reh kracht durch Frontscheibe

Zwischen Frankenförde und Zülichendorf kam es zur Kollision zwischen einem Auto und einem Reh gegen 6 Uhr. Das Auto aus Potsdam konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht verhindern. Die Frontscheibe wurde zerstört und das Tier lag teilweise im Fahrzeug. Der Fahrer blieb aber unverletzt und kümmerte sich um den Abtransport seines Fahrzeugs. Schaden: 10 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
89fe0100-3a3a-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061
Die 2. Etappe der Tour de Prignitz 2017

Von Perleberg nach Putlitz führte am Dienstag die zweite Etappe der Tour de Prignitz 2017. Zur Mittagspause stoppten die Radler in Karstädt, in Neuhausen am Schloss gab es einen Kulturstopp.

Wenn sich die Vorwürfe zum Mathe-Abi bestätigen...