Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Zweijähriges Kind und Autofahrer verletzt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 10. August Zweijähriges Kind und Autofahrer verletzt

Ein zweijähriges Kind und ein Autofahrer kamen Dienstag nach dem Verkehrsunfall in die Ruppiner Kliniken. Ein 22-jähriger mit dem BMW erkannte in der Nauener Straße in Neuruppin zu spät, dass der 46-jährige Audi-Fahrer bremsen musste. Der Audi wurde auf ein Ausstellungsfahrzeug eines Automarktes geschoben. Der Audi-Fahrer wurde am Knie verletzt. Schaden: etwa 8200 Euro.

Voriger Artikel
Erst Luft abgelassen, dann Auto ausgeraubt
Nächster Artikel
Mann (23) dreht in Behörde durch


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Flecken Zechlin: Einbrecher in Bungalowsiedlung

Zwischen Sonntag und Dienstag haben Ganoven versucht, in einen Bungalow auf einem Bungalowdorf in Flecken-Zechlin einzubrechen. Die Einbrecher durchtrennten den Zaun und versuchten dann, die Eingangstür aufzuhebeln. Als ihnen das nicht gelang, warfen sie zwei Fensterscheiben ein. Bei einem weiteren Bungalow versuchten sie, ein Fenster aufzuhebeln. Insgesamt stahlen die Diebe mehrere Rollen Maschendraht. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf rund 1100 Euro geschätzt.

Rheinsberg: Diebe im Rhinhöher Weg

Am Dienstagmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass Unbekannte in eine Annahmestelle für Metall und Papier im Rhinhöher Weg in Rheinsberg eingedrungen waren. Zwei Vorhängeschlösser und eine Kette wurden entwendet. Schaden: rund 100 Euro.

Ebenfalls im Rhinhöer Weg in Rheinsberg stahlen Diebe von einem Auto-Service mehr als 100 Liter Dieselkraftstoff aus einem Traktor, aus Kanistern und aus einem Bootsanhänger. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro, denn die Einbrecher hatten auch einen Zaun durchtrennt, um auf das Gelände zu kommen.

Berlinchen: Fahrer gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrer kam Dienstag um 17.30 Uhr auf der Kreisstraße von Wittstock in Richtung Berlinchen nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen im Gegenkehr befindlichen VW Polo. Der Unfallverursacher flüchtete. Am VW entstand zirka 800 Euro Sachschaden.

Kyritz: 33-Jähriger muss Auto stehenlassen

Polizisten haben am Dienstag in Kyritz einem 33-jährigen Autofahrer die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten vermuteten, dass der Mann Betäubungsmittel konsumiert hatte. Weil der 33-Jährige sich jeglichen Testverfahren verweigerte, wurde eine Blutprobe entnommen, teilte die Polizei mit. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Kyritz: Gestohlener Transporter wieder da

Nach dem Hinweis eines Bürgers ist Dienstag früh ein gestohlener Mercedes Transporter wiedergefunden worden. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz des Krankenhauses in Kyritz, teilte die Polizei mit. Der Zeuge hatte in der Presse von dem Diebstahl gelesen und vermutete, dass es sich um den gestohlenen Wagen handelt. Das Fahrzeug wies keine Beschädigungen auf. Die Ermittlungen dauern an. Der Wagen war in der Nacht zu Sonnabend von einem Hof gestohlen worden.

Gadow: Fiat gegen Reh

Ein 68-Jähriger fuhr Dienstag um 8.10 Uhr zwischen Gadow und Dossow gegen ein Reh. Schaden: 1500 Euro. Das Reh starb.

Papenbruch: Reh auf der Landstraße

Einem Reh zwischen Wittstock und Papenbruch konnte Dienstag um 13.10 Uhr der 59-jährige Autofahrer nicht mehr ausweichen. Das Tier starb. Sachschaden: 1000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?