Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zweiter Einbruchsversuch gelingt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 30. November Zweiter Einbruchsversuch gelingt

In Zeesen waren am Dienstag Einbrecher am Werk. Nachdem der Polizei zunächst ein gescheiterter Einbruchsversuch angezeigt wurde, meldeten sich wenig später Zeesener, bei denen es die Einbrecher in die Wohnräume geschafft hatten. Angaben zur Höhe des Schadens gibt es noch nicht.

Voriger Artikel
Baum blockiert stundenlang den Bahnverkehr
Nächster Artikel
Jugendlicher am Alexanderplatz attackiert



Quelle: dpa

Zeesen: Erst Einbruchsversuch, dann Einbruch.  

Am Dienstagabend wurde der Polizei zunächst ein versuchter Einbruch angezeigt, der im Tagesverlauf Am Tiergarten in Zeesen verübt worden war. Vergeblich hatten Diebe versucht, in ein Wohnhaus einzudringen und dabei beträchtlichen Schaden hinterlassen. Während der Spurensicherung wurde bekannt, dass die Täter bei einem benachbarten Gebäude offenbar Erfolg hatten. Dort brachen sie ein Fenster auf und gelangten so in die Wohnräume. Zur erlangten Beute und Schadenshöhe liegen noch keine zuverlässigen Informationen vor, die Kriminaltechniker des Tatortdienstes sicherten auch in diesem Fall Spuren.

+++

Schulzendorf: Transporter stößt mit Pkw zusammen

Der Polizei wurde am Dienstagmittag ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich auf dem Otto-Krien-Platz in Schulzendorf ereignet hatte. Nach ersten Ermittlungen führte Unaufmerksamkeit zur Kollision eines Renault-Transporters mit einem entgegenkommenden VW. Verletzt wurde dabei niemand und trotz eines geschätzten Schadens von etwa 3500 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

+++

Wildau: Kollision nach Fehler beim Abbiegen

An der Ecke der Freiheitsstraße zur Birkenallee in Wildau kam es am Dienstag gegen 15 Uhr nach einem Fehler beim Abbiegen zum Zusammenstoß eines VW mit einem Skoda. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt, es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

+++

Bindow: Betrunkener Autofahrer

Polizeibeamte stoppten am Dienstag um kurz nach 16 Uhr einen Renault auf der Bindower Fasanenallee, dessen Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss unterwegs gewesen war. Ein Atemalkoholtest bei dem 44-jährigen Mann lag mit einem Messwert von 1,43 Promille deutlich im Bereich einer Verkehrsstraftat. Zur Beweissicherung wurde die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

+++

Wildau: Lkw entwendet

Der Polizei wurde am späten Dienstagabend ein Autodiebstahl angezeigt, der auf dem Südparkplatz des A10-Centers in Wildau verübt worden war. Unbekannte haben einen Fiat-Lkw mit polnischem Kennzeichen entwendet. Das Fahrzeug wurde umgehend in die Eilfahndung aufgenommen.

+++

Schönefeld: Koffer gestohlen

Ein Mitarbeiter einer Autovermietung in Schönefeld meldete der Polizei am Dienstagabend den Diebstahl eines Koffers. Er hatte einem Kunden gerade ein Auto übergeben. Diesen Moment der Unachtsamkeit nutzten bisher Unbekannte aus und stahlen das Gepäckstück des Kunden, das er am Tresen abgestellt hatte. Der Schaden wurde mit rund 2000 Euro angegeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?