Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Zwölfjähriger Radler kollidiert mit Auto

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 11. Oktober Zwölfjähriger Radler kollidiert mit Auto

Ein zwölfjähriger Junge kollidierte mit seinem Fahrrad am Montagnachmittag in Schulzendorf mit einem Pkw. Das Kind erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Voriger Artikel
Autodiebe stehen gleich drei Škoda Octavia
Nächster Artikel
Senior fährt drei Frauen an Bushaltestelle an



Quelle: dpa

Schulzendorf: Junge verletzt im Krankenhaus.  

Rettungswagen, Notarzt und Polizei wurden am Montag gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Illgenstraße in Schulzendorf gerufen. An der Ecke zur Walther-Rathenau-Straße war ein Kind mit dem Fahrrad unvermittelt auf die Fahrbahn gerollt, wo es zum Zusammenstoß mit einem Hyundai kam. Der zwölfjährige Junge erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus medizinisch versorgt werden mussten.

+++

Königs Wusterhausen: Mehrgenerationenhaus beschmiert

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag das Mehrgenerationenhaus am Fontaneplatz in Königs Wusterhausen beschmiert. Auf einer Fläche von fünf Quadratmetern haben sie ihre unlesbaren Tags hinterlassen. Der verursachte Schaden summiert sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Schulzendorf: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrtsregelung an der Ecke Schlossstraße/Riesaer Straße in Schulzendorf war nach ersten Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagnachmittag. Kurz vor 17 Uhr kam es zur Kollision zweier Kleinwagen. Verletzt wurde dabei niemand und beide Autos blieben mit einem geschätzten Schaden von 1500 Euro fahrbereit.

+++

Königs Wusterhausen: Zusammenstoß an Kreuzung

Im Kreuzungsbereich der Heinrich-von-Kleist-Straße und der Märkischen Zeile in Königs Wusterhausen kollidierten am Montagabend gegen 20 Uhr ein VW-Transporter und ein Mazda. Verletzt wurde offenbar niemand, der Mazda musste jedoch mit einem Schaden von 1000 Euro abgeschleppt werden.

+++

Lübben: Von der Fahrbahn abgekommen

Der Polizei wurde am Montag gegen 21.30 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich auf der Postbautenstraße in Lübben ereignet hatte. Aus bislang noch nicht abschließend geklärter Ursache war der Fahrer eines Skoda mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Der Mann blieb unverletzt, muss jedoch nun einen Versicherungsschaden von rund 5000 Euro regulieren lassen.

+++

Niederlehme: Opel fährt auf Mitsubishi auf

Ein Opel-Fahrer fuhr mit seinem Wagen am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr auf Höhe der Tankstelle an der Karl-Marx-Straße in Niederlehme auf einen Mitsubishi auf. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 2000 Euro. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt, die Autos fahrbereit.

+++

Bestensee: Einbruch in Scheune

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Scheune an der Bestenseer Dorfaue eingebrochen. Die Täter stahlen Werkzeuge im Wert von schätzungsweise 6000 Euro. Der Diebstahl wurde der Polizei am Dienstagmorgen gemeldet. Die Ermittlungen laufen.

+++

Schönefeld: Lkw kollidiert mit Lkw

In der Hans-Grade-Allee in Schönefeld ereignete sich am Montag gegen 15.40 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Schwergewichten. Der Fahrer eines Lkw wollte sein Fahrzeug verlassen und öffnete die Fahrertür. Ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer stieß daraufhin mit seinem Fahrzeug mit der geöffneten Tür zusammen. Beide Fahrzeuge konnten ihre Fahrt bei einem Sachschaden von rund 5000 Euro fortsetzen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?