Direktzugriff:
Wetter RSS E-Paper
Volltextsuche über das Angebot:

19°/ 9° heiter

Navigation:

AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen für den Bezug der "Märkischen Allgemeinen"

Zustandekommen des Vertrages

Der Abonnementsvertrag über den regelmäßigen Bezug der MAZ kommt grundsätzlich durch schriftliche, telefonische oder elektronisch übermittelte Bestellung des Beziehers/Auftraggebers zustande. Mit dem Abschluss erkennt der Besteller die Bezugsbedingungen und den jeweils gültigen Bezugspreis an.

 

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Abonnement-Neubestellungen können innerhalb von 2 Wochen (bzw. 4 Wochen bei telefonisch vereinbarten Abonnementsverträgen) ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der ersten Teillieferung der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an: Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam, Friedrich-Engels-Str. 24, 14473 Potsdam. Im Falle eines wirksamen Widerrufs können die gelieferten Zeitungen kostenfrei behalten werden.

 

Zustellung

Die MAZ erscheint täglich außer an Sonn- und Feiertagen. Die Lieferung der Zeitung beginnt zum vereinbarten Termin, frühestens 5 Tage nach Eingang der Bestellung. Die Lieferung erfolgt im Regelfall im Verbreitungsgebiet durch die vom Verlag beauftragte Zustellorganisation. Ist dies nicht möglich, erfolgt die Lieferung durch die Deutsche Post AG. Der Abonnent hat, ausgenommen bei Postbezug, Anspruch auf die Zustellung der Zeitung am Erscheinungstag. In der Regel erfolgt die Zustellung am frühen Morgen. Für die Zustellung bis zu einer bestimmten Uhrzeit kann der Verlag keine Gewähr übernehmen. Der Bezieher trägt Sorge, dass eine geeignete Abladestelle an der Grundstücksgrenze vorhanden ist (Briefkasten, Zeitungsbox, etc.). Sofern eine Belieferung nur in verschlossenen Räumen möglich ist, stellt der Bezieher einen Schlüssel zur Verfügung.

 

Abopreis

Der gültige Bezugspreis ist im Impressum nachzulesen. Er enthält  die Zustellkosten  bzw. das Postentgelt, die jeweils gültige Mehrwertsteuer sowie den monatlichen Preisanteil für das E-Paper und den Online-Zugang zu den bezahlpflichtigen Inhalten auf MAZ-online.de. Gutschriften und Belastungen, die aus Veränderungen des Abonnements resultieren, werden bei der folgenden Abrechnung berücksichtigt. Preisänderungen werden vor Wirksamkeit in der MAZ veröffentlicht. Einzelbenachrichtigungen an die Abonnenten erfolgen nicht.

Der Abonnementspreis ist im Voraus fällig und kann bequem per Bankeinzug oder Rechnung monatlich, viertel-, halb- oder jährlich bezahlt werden. Der Einzug erfolgt jeweils zu Beginn der vereinbarten Abrechnungsperiode. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, verzichtet der Verlag auf weitere Vorabankündigungen bei Preisabweichungen. Die Frist für die Versendung der Vorabankündigung, durch welche dem Abonnenten mitgeteilt wird, dass der genannte Rechnungsbetrag von dem angegebenen Konto abgebucht wird, ist kürzer als 5 Tage.

 

Studentenabonnement

Die Bestellung eines vergünstigten Studentenabonnements ist nur gegen Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung möglich, die dem Verlag mindestens einmal jährlich unaufgefordert zu übersenden ist. Liegt keine gültige Immatrikulationsbescheinigung vor, so ist der Verlag berechtigt, dem Besteller den vollen Bezugspreis zu berechnen.

 

Digitale Abonnements

Das e-Paper ist eine identische digitale Reproduktion der Printausgabe der MAZ. Beim MAZ-Abonnement (auch Probe- und Kurzzeitabos) ist  der Zugriff zum e-Paper und zu allen Artikeln auf www.MAZ-online.de inbegriffen (Preisanteil 1,50 €/Monat). Das e-Paper steht täglich ab ca. 3 Uhr inklusive aller Lokalausgaben zur Verfügung. Ist dieser Service nicht gewünscht, genügt eine schriftliche Information an den Verlag. Der Zugriff erfolgt über den Computer (Internet Browser) oder mittels einer App auf dem iPad oder anderen Tablet-PCs. Der Zugang ist passwortgeschützt unter Verwendung individueller Zugangsdaten (Benutzername und Passwort), die nach einmaliger Registrierung im Online-Service-Center unter www.MAZ-online.de/osc vergeben werden. Die Zugangsdaten sind geheim zu halten sowie nicht an Dritte weiterzugeben. Im Falle der missbräuchlichen Nutzung behält sich der Verlag vor, den Zugang zu sperren. Soweit für den Erhalt und die Nutzung der Applikationen (Apps) die Anmeldung auf einer durch Dritte bereitgestellten Plattform (z. B. Apple-iTunes-Store oder Google-Playstore) erforderlich ist, gelten für diesen Teil ergänzend die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Plattformbetreibers. Ein zeitweiliges Unterbrechen von reinen digitalen Abonnements, ebenso eine Erstattung von Abonnementsgebühren für Teilzeiträume, ist nicht möglich.

 

Zahlungsverzug

Im Falle von Zahlungsrückständen seitens des Beziehers ist der Verlag berechtigt, die Lieferung der Zeitung einzustellen. Neben den rückständigen Bezugsgebühren hat der Bezieher alle anfallenden Kosten (u. a. Mahnkosten, Kosten für Inkasso etc.) zu tragen. Nach Zahlungsausgleich  wird die Lieferung der Märkischen Allgemeinen wieder unverzüglich aufgenommen.

 

Kündigung

Für Kündigungen von Abonnements gilt eine Frist von 6 Wochen zum Quartalsende. Kündigungen sind fristgerecht schriftlich an den Verlag zu richten (Datum Poststempel). Verspätet eingegangene Kündigungen können erst zum Ende des Folgequartals berücksichtigt werden. Eine Abbestellung vor Ablauf einer vereinbarten Mindestbezugsdauer ist nicht möglich. Verträge, die mit einer Mindestbezugsdauer abgeschlossen werden und nicht fristgerecht vor Ablauf gekündigt werden, verlängern sich auf unbestimmte Zeit. Bezugsunterbrechungen verlängern die Mindestbezugsdauer. Erhöhungen des Bezugspreises entbinden nicht von der Abnahmepflicht.

 

Kundenservice

Änderungen der Zustelladresse oder sonstige Daten des Beziehers sind dem Verlag rechtzeitig mitzuteilen. Während des Urlaubs kann die MAZ an Dritte umgeleitet oder an den Urlaubsort umgeleitet werden. Umleitungen im Inland erfolgen bis zu 4 Wochen pro Jahr versandkostenfrei. Im Ausland gegen Erstattung einer Nachsendegebühr. Die Umleitungen außerhalb des Verbreitungsgebietes, abhängig von der Versandart, erfolgt mit einigen Tagen Verspätung. Wird die Lieferung der Zeitung unterbrochen, werden anteilige  Gutschriften der Abogebühren ab dem 7. Erscheinungstag gewährt.

Ein Mangel in der Zustellung ist telefonisch, schriftlich oder elektronisch unverzüglich beim Verlag anzuzeigen. Bei verspäteten Reklamationen sind Ansprüche für die Vergangenheit ausgeschlossen. Für per Postlieferung verspätet eintreffende oder ausbleibende Exemplare kann der Verlag keinen Ersatz leisten. Für Nichtlieferungen oder verspätete Lieferungen, die infolge höherer Gewalt, Streik, Aussperrungen oder sonstigen Störungen eintreten, besteht kein Anspruch auf Lieferung oder Erstattung des Bezugsentgeltes.

 

Datenschutz

Die vom Bezieher mitgeteilten Daten werden vom Verlag nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

 

Beilagen

Beilagen, aufgeklebte Postkarten und Prospekte sind Bestandteile der Zeitung und können nicht herausgelöst werden.

 

Erfüllungsort

Soweit das Gesetz nichts anderes vorsieht, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand des Verlages Potsdam. Dies gilt auch für das Mahnverfahren sowie für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Beziehers zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

 

Kontakt

Einfach und schnell – rund um die Uhr unter: www.MAZ-online.de/osc

 

Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Friedrich-Engels-Str. 24
14473 Potsdam

Telefon: (0331) 2840377
Fax: (0331) 2840 99377         

E-Mail: aboservice@MAZ-online.de
www.MAZ-online.de

 Stand: August 2014

Anzeige
Anzeige